[Rezension] Stamped & Gebrandmarkt | Ibram X. Kendi & Jason Reynolds

Titel:Gebrandmarkt – Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika
Autor:Ibram X. Kendi
Übersetzer*innen:Susanne Röckel & Heike Schlatterer
Format:Taschenbuch
Preis:20,00 €
Seitenzahl:604 Seiten
Verlag:C.H. Beck
ISBN:978-3-406-76448-6
Bewertung:5 Sterne

Werbung, Rezensionsexemplar

Inhalt

Der junge amerikanische Historiker Ibram X. Kendi erzählt in „Gebrandmarkt“ die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika. Er beginnt bei den Puritanern und geht bis in die heutige Black Lives Matter Bewegung. Er zeigt auf, dass Rassismus nicht nur aus Ignoranz und Hass aufgebaut ist, sondern auch dazu da ist, Diskriminierungen zu rechtfertigen und plausibel zu machen. Dieses Buch ist eine erschreckende Geschichte voller Gewalt, Dummheit und Arroganz und die bittere Bilanz dieses Buches lautet: die Vorstellung, dass Schwarze minderwertig sind und selber schuld an ihrer schlechten Lage, hat sich so tief in die kulturelle DNA der Vereinigten Staaten eingeschrieben, dass der Rassismus bis heute allgegenwärtig ist.

Weiterlesen

[Hörbuchrezension] Why we matter: Das Ende der Unterdrückung | Emilia Roig

Titel:Why we matter: Das Ende der Unterdrückung
Autorin:Emilia Roig
Sprecherin:Emilia Roig
Format:Hörbuch
Preis:16,99 €
Laufzeit:12 h 22 min. (ungekürzt)
Verlag:Aufbau audio
ASIN:978-3-351-03847-2
Bewertung:5 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Die Aktivistin und Politologin Emilia Roig möchte mit ihrem Buch ein neues Bewusstsein dafür schaffen, wie Zustände, die wir für „normal“ halten bspw. die Bevorzugung der Ehe, des männlichen Körpers in der Medizin oder den Kanon klassischer Kultur, historisch gewachsen sind. Und, dass unsere Welt eine ganz andere sein könnte. Sie zeigt Rassismus und Diskriminierung in verschiedenen Kontexten und klärt auf.

Weiterlesen

[Kurzrezension] milk and honey – milch und honig | Rupi Kaur

Titel:milk and honey – milch und honig
Autorin:Rupi Kaur
Übersetzerin:Frieda Ellmann
Format:E-Book
Preis:11,99 €
Seitenzahl:208 Seiten
Verlag:LAGO
ISBN:978-3-95761-173-4
Bewertung:4 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Das große Thema von mild and honey – milch und honig ist das Überleben. Die lyrischen und prosaischen Texte drehen sich vor allem um die Erfahrungen, die Frauen mit Gewalt, Verlust, Missbrauch, Liebe und Feminismus gemacht haben bzw. immer noch machen. Aufgeteilt in vier Kapitel thematisiert dieses Buch den Schmerz, aber auch die Heilung. Liebe aber auch Verlust. Es werden die schlimmsten aber auch schönsten Momente im Leben einer Frau thematisiert und es wird vor allem eines vermittelt: Trost kann überall zu finden sein.

Weiterlesen

[Rezension] Meine dunkle Vanessa | Kate Elizabeth Russell

Meine dunkle Vanessa

Titel: Meine dunkle Vanessa
Autorin: Kate Elizabeth Russell
Übersetzerin: Ulrike Thiesmeyer
Format: Hardcover
Preis: 20,00 €
Seitenzahl: 446 Seiten
Verlag: C.Bertelsmann Verlag
ISBN: 978-3-570-10427-9
Bewertung: 5 Sterne

Rezensionsexemplar

TW: Missbrauch, Vergewaltigung

Inhalt

Mit 15 Jahren schläft Vanessa das erste Mal mit ihrem Englisch-Lehrer. Jacob Strane scheint der einzige Mensch zu sein, der das junge Mädchen wirklich versteht und Vanessa ist sich absolut sicher: so muss sich Liebe anfühlen. Alles geschieht mit ihrem Einverständnis. Einfach alles.
Doch fast zwanzig Jahre später wird Strane von einer anderen ehemaligen Schülerin wegen sexuellem Missbrauchs angezeigt. Taylor nimmt Kontakt zu Vanessa auf, bittet sie darum, ihr zu helfen, sie zu unterstützen. Diese Situation zwingt die junge Frau dazu, eine Entscheidung zu treffen. Möchte Vanessa stillschweigen bewahren oder ihrer Beziehung zu dem Lehrer auf den Grund gehen. Doch ist es wirklich möglich, diese Geschichte umzudeuten? Ist Vanessa auch ein Opfer gewesen?

Weiterlesen

[Rückblick] Lesemonat Juni 2020

Hallo ihr Lieben, 

es ist verrückt wie die Zeit vergeht und ich mittlerweile zu einer sehr guten Routine gefunden habe. Meine Tage sind weitestgehend gleich, ich stehe früh auf, arbeite für die Uni, lerne, lese, nebenher esse und schlafe ich noch… es hat ein klein wenig was von Eintönigkeit, denn ich habe wirklich Schwierigkeiten mir Wochentage zu merken. Es verschwimmt alles sehr… durch die Terrasse meines Freundes kann ich aber zur Zeit den Großteil meiner Arbeit draußen erledigen, was wirklich toll ist. Wie es mit der Uni im kommenden Semester weitergehen wird (eigentlich stünde mein Praxissemester an) ist noch offen.. ich hoffe auf eine gute Lösung, muss aber weiterhin abwarten. Wie ist es bei euch so? Seid ihr weitgehend zur Normalität zurückgekehrt oder sind die Auswirkungen von Covid-19 bei euch auch noch präsent?
Um euch aber jetzt auch etwas eher erfreuliches zu berichten, lasst uns über meine gelesenen Bücher im Juni 2020 sprechen.

Lesemonat Juni

Im Juni habe ich 7 Bücher gelesen. Insgesamt macht das 2.485 Seiten, das sind ca. 83 Seiten pro Tag. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei 3,8 Sternen. Tatsächlich habe ich gleich drei Bücher mit 5 Sternen bewertet.

Durch die Black Lives Matter Bewegung, die in letzter Zeit wieder viel Aufmerksamkeit Exit Racismbekommen hat, habe ich mich im Juni wieder vermehrt mit dem Themas Rassismus beschäftigt. Letztes Jahr habe ich „Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche“ von Reni Eddo-Lodge gelesen. An diese Lektüre wollte ich mit „Exit Racism“ von Tupoka Ogette anknüpfen. Sie ist eine Schwarze deutsche Frau, die uns mit ihrem Buch aus Happyland herausführt. Es gibt für uns Weiße noch so unglaublich viel zu lernen und Tupoka Ogette gibt mit ihrem Buch wichtige Hinweise, um endlich zu lernen rassismuskritisch zu denken. Es ist wichtig, sich damit auseinandersetzen, denn wir alle sind rassistisch sozialisiert worden und nun müssen wir uns damit auseinandersetzen, die Rassismen identifizieren und nach und nach abbauen. Mit „Exit Racism“ hat man ein wunderbares Buch für den Einstieg in dieses Thema. Tupoka Ogette stellt Hilfestellungen, Denkanstöße und weiterführendes Material bereit, um uns weiterzubilden. Um uns Weißen zu zeigen, wohin unsere Reise gehen sollte, wenn wir uns wirklich mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen wollen. Ich habe das Buch bisher nur als Hörbuch gehört (es ist ungekürzt und kostenlos bei Spotify zu hören), möchte es mir aber unbedingt noch ins Regal holen, weil es ganz sicher nicht ausreicht, das Buch einmal zu lesen. Ich muss es immer wieder zur Hand nehmen und kann es euch wirklich nur ans Herz legen! Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

Weiterlesen