[Rezension] Sie weiß von dir | Sarah Pinborough

Titel:Sie weiß von dir
Autorin:Sarah Pinborough
Übersetzerin:Ulrike Thiesmeyer
Format:Taschenbuch
Preis:10,00 €
Seitenzahl:448 Seiten
Verlag:Rowohlt
ISBN:978-3-499-27265-3
Bewertung:3 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Mit dem netten Mann aus der Bar landet Louise beinahe im Bett. Ein paar Tage später ist sie froh, dass es nicht passiert ist, denn David ist ihr neuer Chef. Doch es kommt noch schlimmer: er ist verheiratet.
Kurz danach lernt sie durch Zufall eine Frau kennen, die zerbrechliche, verletzliche Adele. Seine Frau. Und entgegen allem werden die beiden Freundinnen. Sehr früh merkt Louise, dass das vielleicht keine gute Idee war, denn nach und nach erfährt sie von Adele erschreckende Details über deren Ehe. Die Lage für Louise wird immer heikler doch sie weiß nicht, wie schlimm es tatsächlich ist. Die Begegnung mit Adele war ganz und gar kein Zufall. Sie hat einen Plan. Einen schrecklichen Plan.

Weiterlesen

[Rückblick] Lesemonat März 2020

Hallo ihr Lieben! 

Da ich in diesen „Quarantäne“-Zeiten mehr Freizeit habe denn je, kommt mein Lesemonat März dieses Mal auch wirklich recht zeitnah. Eigentlich hätte ich die Semesterferien über in einer Schule gearbeitet. Das hat wegen des Corona Virus natürlich nicht lange geklappt und aus diesem Grund habe ich sehr viel Zeit gehabt. Nicht nur, um Bücher zu kaufen, sondern auch um welche zu lesen. Daher freue ich mich heute mit euch über meine gelesenen Bücher im März zu sprechen.

Lesemonat März

Im März habe ich insgesamt 7 Bücher gelesen. Davon war ein Kinderbuch dabei, welches ich nicht rezensiert habe. Insgesamt macht das 2.627 Seiten, das sind ca. 85 Seiten pro Tag. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei 3,5 Sternen, was nicht ganz so gut ist wie in letzter Zeit aber trotzdem zeigt, dass ich tolle Bücher gelesen habe.

Die kleine HexeAls erstes habe ich ein Kinderbuch beendet, das ich als Kind geliebt und auch als Erwachsene noch immer liebe: „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler. Ich liebe dieses Kinderbuch, aus dem Oetinger Verlag. Es ist erfrischend, spannend und macht einfach Freude. Eigentlich hätte es als Projekt mit den 3. Klässlern der Schule, an der ich ursprünglich hätte arbeiten sollen, stattfinden sollen. Nun habe ich es leider ohne die Kinder zu Ende gelesen und hoffe aber, dass sie weiterhin viel Freude an der Geschichte der kleinen Hexe haben werden.

Weiterlesen

[Rezension] Die Arena – Grausame Spiele | Hayley Barker

Die Arena_HayleyBaker

Titel: Die Arena – Grausame Spiele
Autorin: Hayley Barker
Übersetzerin: Katharina Naumann
Format: Hardcover
Preis: 18,00 €
Seitenzahl: 479 Seiten
Verlag: Wunderlich Verlag
ISBN: 978-3-8052-0048-6
Bewertung: 3 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

London in der Zukunft. Die Gesellschaft ist gespalten: die Pures leben ihr Leben voller Luxus, Geld und Komfort, während die Dregs unterdrückt, ausgegrenzt und als Sklaven verschachert werden. Aus dieser Situation heraus wurde eine gefährlicher Zirkus gegründet. Dreg Kinder werden trainiert, um eine waghalsige und immer wieder tödliche Show abzuliefern. Genau in diesem Zirkus treffen sich Hoshiko und Ben das erste Mal. Er ist der Sohn einer der wichtigsten Pure Ministerinnen und sie die Hauptattraktion in der Arena. Mit dieser Begegnung verändert sich nicht nur alles für die beiden, sondern vielleicht auch für die ganze Welt…

Weiterlesen

Lesemonat Oktober 2019

Lesemonat Oktober_19

Hallo ihr Lieben! 

Ich möchte mich gar nicht groß entschuldigen, ich denke ihr wisst mittlerweile, dass meine Lesemonate etwas querbeet im nächsten Monat erscheinen. Dieses Mal kann ich auch gar nicht so viel dafür, denn ich war die letzten Tage krank und konnte weder lesen, noch bloggen, noch sonst irgendetwas machen. Sehr schade für den November, denn eigentlich habe ich viel vor und liege mit meinem „Plan“ irgendwie schon hinten und das, obwohl der November erst zwölf Tage alt ist. Wir werden sehen wohin das alles noch führen wird.
Während ich letzten Monat tatsächlich nur 2 Neuzugänge hatte, ist im Oktober so einiges eskaliert, nicht zuletzt, weil ich das erste Mal auf der Buchmesse in Frankfurt zu Besuch war und aus diesem Grund einige Bücher mit zu mir nach Hause kommen durften.. Ich habe mich aber mittlerweile damit angefreundet, dass mein SuB einfach hoch bleibt und fühle mich deshalb auch nicht mehr schlecht. Schließlich lese ich sehr viel und sortiere regelmäßig aus.
Habt also jetzt viel Spaß mit meinem Lesemonat für den Oktober!

Weiterlesen

[Rezension] Die Königschroniken – Ein Reif von Silber und Gold | Stephan M. Rother

Die Königschroniken_3

Titel: Ein Reif von Silber und Gold (Die Königschroniken #3)
Autor: Stephan M. Rother
Format: Broschur
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Rowohlt Polaris
ISBN: 978-3-499-27406-0
Bewertung: 3 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Das große Finale der Reihe steht an: im Kaiserreich der Esche ist es dunkel geworden. Alles scheint in Schieflage geraten zu sein, denn kein Getreide will mehr richtig wachsen, das Vieh bringt missgebildeten Nachwuchs zur Welt und grausige Bestien treiben ihr Unwesen. Und das Geschick der gesamten Welt scheint auf den Schultern zweier Frauen zu liegen: Leyken, die in der Esche im Süden ist und eine besondere Verbindung zu dieser aufzubauen scheint und Sölva im tiefen Norden, die als einzig überlebende Erbin des Morwas nicht weiß, was das Schicksal für sie bereit hält, wenn die Stämme von Ord sich nicht einigen können, wer den Reif von Eisen bekommt. Die Frage ist nur: sind die beiden den Aufgaben, die auf sie warten, wirklich gewachsen?

Weiterlesen