[Rückblick] Lesemonat März 2020

Hallo ihr Lieben! 

Da ich in diesen „Quarantäne“-Zeiten mehr Freizeit habe denn je, kommt mein Lesemonat März dieses Mal auch wirklich recht zeitnah. Eigentlich hätte ich die Semesterferien über in einer Schule gearbeitet. Das hat wegen des Corona Virus natürlich nicht lange geklappt und aus diesem Grund habe ich sehr viel Zeit gehabt. Nicht nur, um Bücher zu kaufen, sondern auch um welche zu lesen. Daher freue ich mich heute mit euch über meine gelesenen Bücher im März zu sprechen.

Lesemonat März

Im März habe ich insgesamt 7 Bücher gelesen. Davon war ein Kinderbuch dabei, welches ich nicht rezensiert habe. Insgesamt macht das 2.627 Seiten, das sind ca. 85 Seiten pro Tag. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei 3,5 Sternen, was nicht ganz so gut ist wie in letzter Zeit aber trotzdem zeigt, dass ich tolle Bücher gelesen habe.

Die kleine HexeAls erstes habe ich ein Kinderbuch beendet, das ich als Kind geliebt und auch als Erwachsene noch immer liebe: „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler. Ich liebe dieses Kinderbuch, aus dem Oetinger Verlag. Es ist erfrischend, spannend und macht einfach Freude. Eigentlich hätte es als Projekt mit den 3. Klässlern der Schule, an der ich ursprünglich hätte arbeiten sollen, stattfinden sollen. Nun habe ich es leider ohne die Kinder zu Ende gelesen und hoffe aber, dass sie weiterhin viel Freude an der Geschichte der kleinen Hexe haben werden.

Weiterlesen

[Rezension] Die Frau ohne Namen | Greer Hendricks & Sarah Pekkanen

Die Frau ohne Namen

Titel: Die Frau ohne Namen
Autorin: Greer Hendricks & Sarah Pekkanen
Übersetzerin: Alice Jakubeit
Format: Klappbroschur
Preis: 16,00 €
Seitenzahl: 446 Seiten
Verlag: Rowohlt Polaris
ISBN: 978-3-499-00144-4
Bewertung: 4 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Durch einen Zufall bekommt die Kosmetikerin Jess die Möglichkeit bei einer Studie teilzunehmen. Eigentlich rechnet sie damit einige Fragen zu beantworten und anschließend das Geld dafür zu bekommen. Allerdings ist „Testperson 52“, wie Jess nun genannt wird, etwas ganz besonderes für die Studie. Die Fragen werden immer persönlicher und Jess kann, je weiter die Studie fortschreitet, kaum mehr unterscheiden was in ihrem Leben real und was eines der manipulativen Experimente von Dr. Shields ist. Langsam aber sicher wird Jess klar, dass sie in großer Gefahr schwebt, doch sie weiß nicht, vor wem sie sich wirklich fürchten muss…

Weiterlesen

Lesemonat August 2019

Lesemonat_Aug19
Hallo ihr Lieben!

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf den Herbst zu und ich freue mich wirklich darauf. Ich mag die Hitze nicht besonders und kann es deshalb kaum erwarten, wenn es endlich etwas kühler wird. Außerdem warten im September noch mein Urlaub auf mich, worauf ich mich natürlich besonders freue. Mal schauen ob ich im September dann auch viele Bücher lese oder eher weniger.
Zunächst aber zu meinen Neuzugängen aus dem August.

Neuzugänge

Neuzugänge_August19

Ich muss zugeben, dass ich mich mal wieder nur halbwegs im Griff hatte, was neue Bücher an geht. Was ich nämlich gestehen muss: auf dem Foto fehlen gleich vier weitere Bücher. Ich habe nämlich Harry Potter 3 & 4 in der neuen Ausgabe aus dem Carlsen Verlag gekauft, um meine Sammlung weiter zu vervollständigen. Außerdem habe ich vergessen „Nevernight – Die Prüfung“ von Jay Kristoff auf das Bild zu holen, das ich günstig bei Arvelle ergattern konnte. Und dann gab es noch ein Rezensionsexemplar von NetGalley auf den Kindle: „Starkes weiches Herz“ von Madeleine Alizadeh.

Weiterlesen

[Rezension] Die Königschroniken – Ein Reif von Silber und Gold | Stephan M. Rother

Die Königschroniken_3

Titel: Ein Reif von Silber und Gold (Die Königschroniken #3)
Autor: Stephan M. Rother
Format: Broschur
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Rowohlt Polaris
ISBN: 978-3-499-27406-0
Bewertung: 3 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Das große Finale der Reihe steht an: im Kaiserreich der Esche ist es dunkel geworden. Alles scheint in Schieflage geraten zu sein, denn kein Getreide will mehr richtig wachsen, das Vieh bringt missgebildeten Nachwuchs zur Welt und grausige Bestien treiben ihr Unwesen. Und das Geschick der gesamten Welt scheint auf den Schultern zweier Frauen zu liegen: Leyken, die in der Esche im Süden ist und eine besondere Verbindung zu dieser aufzubauen scheint und Sölva im tiefen Norden, die als einzig überlebende Erbin des Morwas nicht weiß, was das Schicksal für sie bereit hält, wenn die Stämme von Ord sich nicht einigen können, wer den Reif von Eisen bekommt. Die Frage ist nur: sind die beiden den Aufgaben, die auf sie warten, wirklich gewachsen?

Weiterlesen

[Rezension] Zu Staub | Jane Harper

Zu Staub_Jane Harper

Titel: Zu Staub
Autorin: Jane Harper
Übersetzerin & Übersetzer: Ulrike Wasel & Klaus Timmermann
Format: Broschur
Preis: 16,00 €
Seitenzahl: 416 Seiten
Verlag: Rowohlt Polaris
ISBN: 978-3-499-00098-0
Bewertung: 3 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Tief im Outback Australiens sind sich die drei Bright Brüder die einzigen Nachbarn. Ihre Häuser liegen vier Stunden Autofahrt voneinander entfernt und wenn sie nicht wollen, müssen sie sich auch nicht begegnen. Nathan und Bub treffen sich am Zaun, der ihre Farmen voneinander trennt und ihr mittlerer Bruder Cam, der die Familienranch verwaltet, liegt tot zu ihren Füßen. Er ist allein in der unbarmherzigen Hitze gestorben. In der Trauer, die die Familie überschattet wächst jedoch auch das Misstrauen. Was, wenn Cam keines natürlichen Todes gestorben ist? Was, wenn die Isolation und Einsamkeit hier im Nirgendwo die Menschen verändert – zum Bösen?

Weiterlesen