[Rezension] Der Zirkel | Lizzie Fry

Titel:Der Zirkel
Autorin:Lizzie Fry
Übersetzerin:Beate Brammertz
Format:Taschenbuch
Preis:14,99 €
Seitenzahl:496 Seiten
Verlag:Heyne
ISBN:978-3-453-32121-2
Bewertung:2 Sterne

Werbung, Rezensionsexemplar

Inhalt

Seit vielen Jahrhunderten vererben Hexen ihre Kräfte an ihre Töchter, denn Magie ist real. Sie nutzen ihre Kräfte, um Menschen zu helfen, sie zu heilen, Gutes zu tun. Als durch ein Attentat in den USA die Präsidentin stirbt und jemand Neues die Macht ergreift, ist nichts mehr, wie es vorher war. Der neue Präsident betrachtet Magie als Gefahr. Wer Magie praktiziert oder jemanden schützt, der dies tut, muss ins Gefängnis. Natürlich nur zum eigenen Schutz. Plötzlich stehen Frauen auf der ganzen Welt unter Generalverdacht. Die Spezialeinheit des Geheimdienstes beginnt nun eine neue Hexenjagd rund um den Globus. Bis eine junge Frau in England ihre Macht entdeckt und damit neue Hoffnung für alle Hexen bedeutet…

Weiterlesen

[Rezension] Verbrechen von Nebenan | Philipp Fleiter

Titel:Verbrechen von Nebenan – Die spektakulärsten True-Crime-Fälle aus dem Nr.1-Podcast
Autor:Philipp Fleiter
Format:Klappbroschur
Preis:14,00 €
Seitenzahl:368 Seiten
Verlag:Goldmann
ISBN:978-3-442-14275-0
Bewertung:3 Sterne

Werbung, Rezensionsexemplar

Inhalt

Schon seit Jahren berichtet der Radiojournalist Philipp Fleiter mit seinem Podcast „Verbrechen von Nebenan“ über Verbrechen und ihre Hintergründe. Dabei spricht er entweder alleine über spannende Kriminalfälle im deutschsprachigen Raum oder lädt sich verschiedene Gäste ein. Der Podcast besticht mit gründlichen Recherchen, Fleiters ruhiger Stimme und eben den spektakulären Fällen, denen er sich widmet. Mit diesem Buch erscheinen seine spannendsten Folgen nun auch in schriftlicher Form, doch nicht nur das: zehn neue, noch unbesprochene Fälle werden behandelt, inklusive zahlreicher Interviews, die erstmals in diesem Buch veröffentlicht sind.
Philipp Fleiter erzählt in gewohnter Manier, wo das Verbrechen zu Hause ist: in der Nachbarschaft.

Weiterlesen

[Rezension] Stamped & Gebrandmarkt | Ibram X. Kendi & Jason Reynolds

Titel:Gebrandmarkt – Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika
Autor:Ibram X. Kendi
Übersetzer*innen:Susanne Röckel & Heike Schlatterer
Format:Taschenbuch
Preis:20,00 €
Seitenzahl:604 Seiten
Verlag:C.H. Beck
ISBN:978-3-406-76448-6
Bewertung:5 Sterne

Werbung, Rezensionsexemplar

Inhalt

Der junge amerikanische Historiker Ibram X. Kendi erzählt in „Gebrandmarkt“ die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika. Er beginnt bei den Puritanern und geht bis in die heutige Black Lives Matter Bewegung. Er zeigt auf, dass Rassismus nicht nur aus Ignoranz und Hass aufgebaut ist, sondern auch dazu da ist, Diskriminierungen zu rechtfertigen und plausibel zu machen. Dieses Buch ist eine erschreckende Geschichte voller Gewalt, Dummheit und Arroganz und die bittere Bilanz dieses Buches lautet: die Vorstellung, dass Schwarze minderwertig sind und selber schuld an ihrer schlechten Lage, hat sich so tief in die kulturelle DNA der Vereinigten Staaten eingeschrieben, dass der Rassismus bis heute allgegenwärtig ist.

Weiterlesen

[Rezension] Glaube mir | Alice Feeney

Titel:Glaube mir
Autorin:Alice Feeney
Übersetzerin:Karen Witthuhn
Format:Taschenbuch
Preis:12,00
Seitenzahl:400 Seiten
Verlag:Rowohlt Verlag
ISBN:978-3-499-00531-2
Bewertung:5 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Um Moderatorin des BBC-Mittagsmagazins zu werden hat Anna hart gearbeitet, ihre Freunde und Familie vernachlässigt, vor allem Jack, der mittlerweile ihr Exmann ist. Doch nun ist sie am Ziel ihrer Träume, denn sie hat alles, was sie immer wollte. Als in Blackdown ein Mord geschieht und Anna darüber berichten soll, ist sie unsicher. In dieser Kleinstadt ist sie aufgewachsen und das Opfer ist Anna wohlbekannt.

DCI Jack Harper war sich sicher, dass er Blackdown für immer den Rücken gekehrt hat. Doch nun arbeitet er genau dort. Als die Leiche einer Frau gefunden wird, beschließt er kurzerhand zu verschweigen, dass er das Opfer sehr gut kannte: sie war seine Geliebte. Bis zu dem Moment, als er in seiner eigenen Mordermittlung zum Verdächtigen wird.

Weiterlesen

[Rezension] Der Tod und das dunkle Meer | Stuart Turton

Titel:Der Tod und das dunkle Meer
Autor:Stuart Turton
Übersetzerin:Dorothee Merkel
Format:Hardcover
Preis:25,00 €
Seitenzahl:608 Seiten
Verlag:Tropen Verlag
ISBN:978-3-608-50491-0
Bewertung:4 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

1634: Die Saardam ist auf dem Weg von Indonesien nach Amsterdam. Mit an Bord sind Samuel Pipps und sein Assistent und Freund Arent Hayes. Die beiden haben in der Kolonie Batavia auf Geheiß der mächtigen Männer der Ostindien-Kompanie einen sehr kostbaren Schatz wiedergefunden. Nun ist Pipps auf dem Weg zu seiner eigenen Hinrichtung. Außerdem an Bord sind der Generalgouverneur mit seiner Frau Sara und Tochter Lia. Dieser hat Pipps einfach festnehmen lassen, ohne dass er oder Hayes wissen, weshalb. Als sie dann jedoch auf See sind, beginnt der Teufel sie heimzusuchen. Es geschehen unerklärliche Morde und ein Flüstern geht um, das in allen Passagieren das Bedürfnis weckt, ihre dunkelsten Wünsche wahr werden zu lassen. Hayes, Sara und Pipps müssen versuchen das Rätsel zu lösen, welches alle Passagiere verbindet und weit in die Vergangenheit reicht, bevor das Schiff und alle Passagiere darauf in die Tiefe gerissen werden.

Weiterlesen