The Wrong Girl | Megan Goldin

 

The Wrong Girl

Titel: The Wrong Girl – Die perfekte Täuschung
Autorin: Megan Goldin
Übersetzerin: Elvira Willems
Format: Klappbroschur
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-31368-1
Bewertung: 4 Sterne

Inhalt

Julie West geht regelmäßig im Kellers Way joggen, um ihren Kopf frei zu bekommen. Eines Tages wird sie Zeugin eines Autounfalls, bei dem sie selbst verletzt wird. Der Fahrer kann noch „Julie, du bist in Gefahr“ sagen, ehe er stirbt. Völlig verstört läuft sie zurück zu ihrem Mann Matt, der ihr versichert, dass dieser Unfall niemals passiert ist. Julie beginnt nach und nach an ihren eigenen Erinnerungen zu zweifeln, bis im Kellers Way eine Leiche entdeckt wird. Es ist Matts erste Ehefrau Laura, die vor fünf Jahren auf mysteriöse Weise umgekommen ist. Für Julie scheint die Welt stehen zu bleiben und sie weiß irgendwann nicht mehr, was war und was nur Einbildung ist, bis sie erneut in Gefahr gerät.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Montagsfrage: Das letzte Mal Non-Fiction?

Hallo ihr Lieben! 

mofra_banner2017

Hier im Süden Baden-Württembergs hat die eisige Kälte zugeschlagen. Momentan haben wir hier -11 Grad und ich bin froh, dass ich erst in zwei Stunden aus dem Haus muss.. Ich hatte eigentlich darauf gehofft, dass bald der Frühling kommt, doch sie wie es momentan aussieht, muss ich darauf wohl noch eine Weile warten.. Ist es bei euch auch so kalt?

Als kleine Pause vom Lernen beantworte ich nun endlich mal wieder die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja:

Wie heißt das Non-Fiktion Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst? 

Momentan stecke ich ja in den Prüfungsvorbereitungen und lese deshalb sehr viele Non-Fiktion Bücher, die es mir wirklich schwer machen am Abend erneut zu einem Buch zu greifen.. Im Moment stecke ich in einem Fachbuch für Psychologie: „Förderung Hochbegabter in der Schule“, da ich mich im Bereich Hochbegabung prüfen lasse. Nebenher lese ich aber immer wieder in einem 1000 Seiten Schmöker zum Fach Geschichte: „Für die Freiheit sterben“ von James M. McPherson. Hier geht es um den Amerikanischen Bürgerkrieg, der mein Schwerpunkt in der Neuen Geschichte ist. Gerade dieses Buch gefällt mir richtig gut und wer sich für diese Thematik interessiert sollte mal einen Blick hinein werfen. Es ist zwar unglaublich dick aber auch sehr umfangreich und detailliert.

Wann habt ihr zuletzt zu einem Non-Fiktion Buch gegriffen? 

Habt einen schönen Montag!
Anna