[Rückblick] Lesemonat Juni 2020

Hallo ihr Lieben, 

es ist verrückt wie die Zeit vergeht und ich mittlerweile zu einer sehr guten Routine gefunden habe. Meine Tage sind weitestgehend gleich, ich stehe früh auf, arbeite für die Uni, lerne, lese, nebenher esse und schlafe ich noch… es hat ein klein wenig was von Eintönigkeit, denn ich habe wirklich Schwierigkeiten mir Wochentage zu merken. Es verschwimmt alles sehr… durch die Terrasse meines Freundes kann ich aber zur Zeit den Großteil meiner Arbeit draußen erledigen, was wirklich toll ist. Wie es mit der Uni im kommenden Semester weitergehen wird (eigentlich stünde mein Praxissemester an) ist noch offen.. ich hoffe auf eine gute Lösung, muss aber weiterhin abwarten. Wie ist es bei euch so? Seid ihr weitgehend zur Normalität zurückgekehrt oder sind die Auswirkungen von Covid-19 bei euch auch noch präsent?
Um euch aber jetzt auch etwas eher erfreuliches zu berichten, lasst uns über meine gelesenen Bücher im Juni 2020 sprechen.

Lesemonat Juni

Im Juni habe ich 7 Bücher gelesen. Insgesamt macht das 2.485 Seiten, das sind ca. 83 Seiten pro Tag. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei 3,8 Sternen. Tatsächlich habe ich gleich drei Bücher mit 5 Sternen bewertet.

Durch die Black Lives Matter Bewegung, die in letzter Zeit wieder viel Aufmerksamkeit Exit Racismbekommen hat, habe ich mich im Juni wieder vermehrt mit dem Themas Rassismus beschäftigt. Letztes Jahr habe ich „Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche“ von Reni Eddo-Lodge gelesen. An diese Lektüre wollte ich mit „Exit Racism“ von Tupoka Ogette anknüpfen. Sie ist eine Schwarze deutsche Frau, die uns mit ihrem Buch aus Happyland herausführt. Es gibt für uns Weiße noch so unglaublich viel zu lernen und Tupoka Ogette gibt mit ihrem Buch wichtige Hinweise, um endlich zu lernen rassismuskritisch zu denken. Es ist wichtig, sich damit auseinandersetzen, denn wir alle sind rassistisch sozialisiert worden und nun müssen wir uns damit auseinandersetzen, die Rassismen identifizieren und nach und nach abbauen. Mit „Exit Racism“ hat man ein wunderbares Buch für den Einstieg in dieses Thema. Tupoka Ogette stellt Hilfestellungen, Denkanstöße und weiterführendes Material bereit, um uns weiterzubilden. Um uns Weißen zu zeigen, wohin unsere Reise gehen sollte, wenn wir uns wirklich mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen wollen. Ich habe das Buch bisher nur als Hörbuch gehört (es ist ungekürzt und kostenlos bei Spotify zu hören), möchte es mir aber unbedingt noch ins Regal holen, weil es ganz sicher nicht ausreicht, das Buch einmal zu lesen. Ich muss es immer wieder zur Hand nehmen und kann es euch wirklich nur ans Herz legen! Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

Weiterlesen

[Rezension] Spiel der Königin | Elizabeth Fremantle

Spiel der Königin

Titel: Spiel der Königin (Tudor Reihe #1)
Autorin: Elizabeth Fremantle
Übersetzerin: Sabine Herting
Format: Hardcover
Preis: 19,99 €
Seitenzahl: 446 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10177-3
Bewertung: 2 Sterne

Inhalt

Bereits fünf Königinnen hatte der alte König Heinrich VIII. an seiner Seite. Als seine sechste Frau sucht er sich Katherine Parr aus, die erst einunddreißig Jahre alt ist, aber schon zweifache Witwe. Eigentlich hätte er keine bessere Frau finden können, denn Katherine ist klug, auf Ausgleich bedacht und ihrer Zeit voraus. Doch für Katherine ist die Ehe nicht das, was sie sich vorgestellt hat, denn ihr Herz gehört Thomas Seymour, dem Bruder der dritten Ehefrau Heinrichs. Doch nicht nur das, bringt sie in Gefahr, sondern auch der in England tobende Religionskrieg…

Weiterlesen

[Rezension] Wie du mir. So ich dir. | Amy Gentry

 

Wie du mir

Titel: Wie du mir. So ich dir.
Autorin: Amy Gentry
Übersetzerin: Astrid Arz
Format: Klappbroschur
Preis: 15,00 €
Seitenzahl: 416 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10371-5
Bewertung: 2 Sterne

Rezensionsexemplar

Inhalt

Dana Diaz ist eine junge Comedian, die bei einem schlechten Auftritt der IT-Spezialistin Amanda begegnet. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, denn sie teilen ihr Leid in einer Männerdomäne zu arbeiten. Sie sind beide regelmäßig mit sexuellen Belästigungen und Übergriffen konfrontiert und haben dies sehr lange einfach erduldet. Nun wollen Dana und Amanda jedoch selbst für Gerechtigkeit sorgen und schließen einen Pakt: jede soll sich an den Gewalttätern der anderen rächen. Und so beginnt ein gefährliches Spiel, bei dem Dana irgendwann nicht mehr weiß ob sie ihrer neuen Freundin wirklich so blind vertrauen kann. Und wenn nicht, was wird dann mit ihr geschehen, denn für einen Absprung aus dem Rachespiel ist es längst zu spät…

Weiterlesen

[Rezension] Im Schatten von San Marco | Martin Cruz Smith

 

Im Schatten von San Marco

Titel: Im Schatten von San Marco
Autor: Martin Cruz Smith
Übersetzer: Rainer Schmidt
Format: Hardcover
Preis: 20,00 €
Seitenzahl: 349 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10192-6
Bewertung: 2 Sterne

Inhalt

Kurz vor Ende des Weltkriegs in Venedig: der Fischer Cenzo entdeckt in der Lagune eine scheinbar leblose Frau im Wasser. Giulia Silber ist jedoch alles andere als tot, sondern schwimmt um ihr Leben. Cenzo beschließt der jungen Frau zu helfen und gemeinsam beginnt eine Flucht ins Ungewisse.

Weiterlesen

[Rezension] Good as Gone | Amy Gentry

GoodAsGone_rezension

Inhalt

Dem Ehepaar Anna Davalos und Tom Whitaker passiert das Schlimmste, das Eltern geschehen kann: ihre 13jährige Tochter Julie wird entführt und die einzige Zeugin ist die jüngere Tochter Jane. Jede Suchaktion bleibt vergeblich, von Julie fehlt jede Spur. Doch acht Jahre später steht sie wieder vor ihrer Tür. Julie, die verlorene Tochter, mittlerweile 21 Jahre alt, ist wieder da. Die Familie ist überglücklich, bis sich nach und nach Zweifel einschleichen. Ist diese Frau wirklich Julie?

Weiterlesen