#3 Schon gelesen?

cats

Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder Zeit einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und zu sehen, welche Bücher noch auf meinem SuB liegen und welche ich bereits gelesen habe. Mein ursprünglicher Gedanke, die Bücher, die ich hier vorstelle, auch wirklich zu lesen, hat sich ein wenig in Luft aufgelöst.. Was mich selbst etwas frustriert aber gleichzeitig nicht weiter wundert. Ich wollte meinen SuB damit eigentlich reduzieren und SuB-Leichen endlich befreien. Aber bereits im letzten Beitrag hat sich abgezeichnet, dass ich im vergangenen Jahr teilweise ganze Reihen gekauft und bisher noch nicht gelesen habe. Deshalb werde ich die Bücher hier weiterhin vorstellen, aber mein Vorhaben alle in einem bestimmten Zeitraum zu lesen, etwas hinten anstellen. Allerdings liegen die Semesterferien vor mir und wer weiß? Vielleicht versuche ich es ja mit einer Leseliste für den Sommer!
Den ersten Beitrag dieser Reihe könnt ihr hier finden, falls ihr wissen wollt, wovon ich eigentlich spreche.


Update zum vergangenen Beitrag:

Wie weiter oben bereits gesagt, ist bei mir in dieser Planung ungefähr alles schief gelaufen. Da ich die Bücher aber keineswegs aussortieren möchte, werde ich mir wohl etwas anderes einfallen lassen müssen, um meinem SuB mal wieder etwas Einhalt zu gebieten. Ich bin sehr gespannt was es im Mai/Juni/Juli für Bücher auf diese Liste schaffen werden und mal sehen, ob ich tatsächlich eine Ferien-Leseliste erstelle, um einige dieser Bücher wegzulesen. Wie handhabt ihr das mit eurem SuB? Achtet ihr darauf oder eher nicht? Habt ihr überhaupt einen SuB? Das würde mich wirklich sehr interessieren! Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Im Mai sind 6 Bücher bei mir eingezogen…

Im Schatten von San MarcoZunächst das Rezensionsexemplar „Im Schatten von San Marco“ von Martin Cruz Smith, das ich noch sehr gut in Erinnerung habe, weil es mir so gar nicht gefallen hat. Leider war das überhaupt nicht mein Ding und nachdem ich es rezensiert habe, hat es mein Regal auch verlassen müssen. Von mir gibt es für dieses Buch keine Empfehlung.

 

 

Zum Geburtstag habe ich den Comic „Han Solo“ geschenkt bekommen, den ich dann Han Solo Comicauch direkt gelesen habe. Es hat mir großen Spaß gemacht ein neues Abenteuer meines Lieblingscharakters aus Star Wars zu erleben und ihn zu begleiten. Ich bin wirklich ein großer Fan von Han und habe mich deshalb natürlich sehr gefreut. Eine Empfehlung für alle Han Solo Fans!

 

 

 

die sünderinEin weiteres Geburtstagsgeschenk war „Die Sünderin“ von Petra Hammesfahr. Das habe ich von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, weil wir gemeinsam die dazugehörige Serie „The Sinner“ geschaut und unfassbar geliebt haben. Das Buch habe ich noch nicht gelesen, da ich etwas Zeit vergehen lassen wollte, weil mir die Handlung noch so fest im Kopf geblieben ist, dass ich nicht alles direkt noch einmal erleben wollte. Allerdings könnte ich mir jetzt vorstellen, das Buch im Sommer zu lesen. Es ist schließlich mehr als ein Jahr vergangen, seit ich die Geschichte als Serie gesehen habe.

Inhalt (via Rowohlt):

Cora Bender verbringt mit Mann und Sohn einen Sommernachmittag am See. Auf den ersten Blick eine ganz normale Familie. Doch etwas unterscheidet Cora von den anderen jungen Müttern: Sie wird heute nicht nach Hause zurückkehren – sie hat sich dazu entschlossen zu sterben.
Als es Abend wird, lebt Cora noch und muss sich wegen Mordes verantworten. Alle stehe vor einem Rätsel. Was hat diese stille, liebenswürdige junge Mutter veranlasst, mit einem Messer blindwütig auf einen Fremden einzustechen? Für die Polizei ist die Beweislage klar. Nur Hauptkommissar Rudolf Grovian sucht nach einem Motiv…

Außerdem hat es ein Kochbuch in mein Regal geschafft „Noch mehr Essen ohne noch mehr essen ohne kohlenhydrateKohlenhydrate“ welches ich auch „gelesen“ aber eher ausprobiert habe. Eine tolle Ergänzung um einmal anders und bewusster zu Essen und zu kochen. Es hat Spaß gemacht die Rezepte von Alexander Grimme zu testen und war eine Erfrischung für meine Küche. Ich greife immer noch gern zu diesem Kochbuch und freue mich immer wieder aufs Neue, wenn etwas besonders gut klappt.

 

 

The queens risingAus einer Bucbox, die ich gemeinsam mit einigen Freundinnen erstellt habe, kam „The Queens Rising“ bei mir an. Die Geschichte habe ich auch noch nicht gelesen, bin aber immer noch super gespannt darauf, da sie toll sein soll. Das Cover hat mich auch absolut umgehauen und auch die Gestaltung innen finde ich wirklich gelungen. Ein Fantasy-Buch, das ich definitiv im Regal stehen lasse, bis ich bereit bin, die Geschichte zu lesen!

 

Inhalt (deutsche Ausgabe, via Carlsen)

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Schutzherrn beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Master Cartier Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, wird ihr klar, dass sie in einem Netz aus Intrigen gefangen ist: Mit Hilfe ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen. Als sie schließlich Cartier wiedersieht, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält.

Zu guter Letzt kam „Immer wenn du tötest – Ein Fall für Targa Hendricks“ von B.C. SchillerImmer wenn du tötest bei mir an, welches ich bereits gelesen habe. Ein Thriller, der durch die außergewöhnliche Protagonistin sehr spannend, atmosphärisch und voller Action ist. Es ist etwas ganz anderes, dieses Buch zu lesen, weil Targa eben so speziell und anders ist. Wer gerne mal etwas spezielleres lesen möchte, sollte sich die Bücher rund um Targa Hendricks einmal genauer ansehen, diese Protagonistin könnte etwas für euch sein.

 

Im Juni sind 4 Bücher ins Regal eingezogen…

vier tage in kabulAls Rezensionsexemplar wurde mir „Vier Tage in Kabul“ von Anna Tell zugeschickt. Ich fand die Geschichte ganz in Ordnung, sie war recht spannend, hat aber nicht ihr Ganzes Potenzial ausgeschöpft. Die Darstellung der Arbeit als Unterhändlerin hat die Autorin sehr authentisch gestaltet, da sie selbst weiß wovon sie berichtet, doch so richtig Spannungsvoll wurde die Geschichte nicht. Es gab zwar Action und ein hohes Erzähltempo, aber ein Highlight war das Buch für mich nicht.

 

Dann habe ich bei medimops bestellt und in diesem Päckchen gab es drei Bücher, die ich Wie die luft zum atmenebenfalls alle schon gelesen habe.
Als Erstes war darin „Wie die Luft zum atmen“ von Brittainy C. Cherry zu finden. Ein sehr einfühlsames Buch, das mich sehr berührt hat. Ich mochte vor allem den Schreibstil der Autorin und die Charaktere, die sie unglaublich lebendig gestaltet hat. Das Buch habe ich unfassbar schnell gelesen und kann es wirklich allen Fans von New Adult Romanen empfehlen.

 

Die SchwesterAußerdem war „Die Schwester“ von Joy Fielding in dem Päckchen. Dieser Roman hat mich sehr in Atem gehalten, obwohl er keinen durchgehenden Spannungsbogen hatte. Das Szenario war einfach so erschreckend und Fielding hat es sehr eindrücklich dargestellt, wie eine Familie unter solchen Ereignissen leidet. Das Ende war mir persönlich etwas zu dramatisch, trotzdem kann ich das Buch empfehlen.

 

Und als Letztes war „You – Du wirst mich lieben“ im Päckchen, das ich letztes Jahr imYou - Du wirst mich lieben Dezember gelesen habe, weil ich die Netflix Serie unbedingt schauen wollte. Das Buch hat mich allerdings nicht wirklich vom Hocker gerissen. Zu Beginn war es sehr gruselig und wirklich beängstigend, wie sehr Joe versucht in Becks Leben zu drängen und dabei die abartigsten Dinge durchzieht ohne dass die junge Frau etwas davon mitbekommt. Doch diese dunkle Atmosphäre wird nicht konstant durchgezogen und teilweise wird die Handlung etwas langweilig. Das Ende war für mich wenig überraschend aber ich hatte mir etwas mehr von der Geschichte erhofft. Die Serie hat mir dafür umso besser gefallen.

Im Juli habe ich 13 Bücher für mein Regal gekauft…

Zeitenzauber TrilogieAls erstes kam die „Zeitenzauber“ Trilogie von Eva Völler bei mir an, die ich alle direkt gelesen und sehr gemocht habe. Eine tolle Geschichte mit sehr liebenswürdigen Charakteren. Bücher über Zeitreisen habe ich immer gerne gelesen und für zwischendurch sind diese Jugendbücher wirklich sehr lohnenswert. Hier habe ich euch meine Rezension zu Band 1 verlinkt.

 

 

Im Anschluss daran habe ich auch die ersten beiden Teile der zweiten Trilogie von Eva Auf ewig DeinVöller gekauft. „Auf ewig dein“ und „Auf ewig mein“. Den ersten Teil habe ich auch bereits gelesen, der zweite subbt hier noch und wird eventuell jetzt im Sommer gelesen, weil es eine weitere lockere Geschichte rund um Anna und Sebastiano ist, die aber noch mehr und andere Aspekte des Zeitreisen in Angriff nimmt. Es macht großen Spaß die beiden und auch die neuen Charaktere zu begleiten und auch diese Reihe kann ich euch empfehlen!
Ich verzichte auf den Klappentext zu Band 2, da dieser für die ursprüngliche Trilogie spoilern würde, ebenso wie für Band 1.

 

Brittainy C. CherryAußerdem habe ich zwei weitere Bücher von Brittainy C. Cherry gekauft „Wie das Feuer zwischen uns“ und „Wie die Stille unter Wasser“. Beide New Adult Romane habe ich noch nicht gelesen, bin aber weiterhin gespannt auf die Geschichten. Für dieses Genre muss ich aber wirklich in Stimmung sein und deshalb sind die beiden Bücher noch unberührt im Regal. Mal schauen ob ich es dieses Jahr noch schaffe, einen Blick hinein zu werfen.

 

Klappentext – Wie das Feuer zwischen uns (via Lyx Verlag):

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. Bis u dem Tag, als ich ihn verlor.
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

Klappentext – Wie die Stille unter Wasser (via Lyx Verlag):

Momente.
Die Menschen erinnern sich vor allen an Momente.
Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Mache sind grausam und voller Erinnerungen an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente – die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten – habe ich alle mit ihm erlebt.
Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte.

Ein Science Fiction Abenteuer ist im Juli ebenfalls bei mir angekommen „Der dunkle Der dunkle Wald_Wald“ von Cixin Liu. Band 2 der Trisolaris Trilogie, die ich wirklich sehr geliebt habe. Es ist eine sehr komplexe Reihe, bei der man wirklich sehr gut mitdenken und aufpassen muss. Es macht aber großen Spaß den Gedankenspielen des Autors zu folgen und ich hatte große Freude daran, „Der dunkle Wald“ zu lesen. Wenn ihr Fans von Science-Fiction seid und keine Angst vor Wälzern habt, die etwas anspruchsvoller zu lesen sind, dann schaut euch Cixin Liu aufjedenfall einmal an! Es lohnt sich.

 

Der Report der MagdEin Spontankauf war „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood. Ich hatte das Buch schon länger auf dem Schirm, es aber nie gekauft. Dann kam der Moment und ich habe die Geschichte quasi inhaliert. Ich mochte die Art, wie Atwood erzählt, mir hat es Spaß gemacht diesem Weltenentwurf zu folgen, den ich so unfassbar erschreckend fand. Sich als Frau eine solche Welt vorzustellen ist grauenvoll und Atwood hat es geschafft, mich komplett an ihr Buch zu fesseln. Ich kann euch die Geschichte nur empfehlen!

 

Als Rezensionsexemplar habe ich „Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut“ von AndreasGoddess_1 Dutter zugeschickt bekommen und direkt gelesen. Das Buch hat mir gut gefallen, weil es einmal eine ganz andere Kultur in den Vordergrund gerückt hat. Das Rad wurde mit diesem Urban Fantasy Jugendbuch zwar nicht neu erfunden aber doch mal etwas anderes thematisiert. Schaut euch die Dilogie gerne einmal an! Band 2 habe ich leider noch nicht zu Hause.. mal schauen, wann ich Lust dazu bekomme die Geschichte zu Ende zu lesen. Ich bin sicher, das Buch wird mir ebenfalls gut gefallen!

Camp der drei Gaben_1Weil mir „Goddess“ so gut gefallen hat, habe ich mir eine weitere Dilogie von ihm gekauft: „Camp der drei Gaben“. Sowohl „Juwelenglanz“ als auch „Diamantenschimmer“ habe ich bereits gelesen und auch sehr gemocht. Ich finde Andreas Dutters Schreibstil wirklich gut, seine Ideen sind im Bereich Urban Fantasy vielleicht nicht neu oder besonders innovativ, doch er kann perfekt unterhalten und weiß einfach wie man ein gutes Buch schreibt.

 

 

Außerdem habe ich mein Stephen King Regal erweitert und „Mind Control“ – den finalen Todesmarsch Teil der Bill Hodges Reihe gekauft. Das Buch habe ich noch nicht gelesen, weil ich bisher keine Zeit für die Trilogie hatte.
Als letztes kam auch „Todesmarsch“ von King bei mir an, worüber ich mich auch sehr gefreut habe. Leider ist auch dieses Buch noch ungelesen. Ich wiederhole mich wenn ich sage: ich freue mich auf die Geschichte und bin unfassbar gespannt darauf, was King sich erdacht hat!
Auf den Klappentext von Mind Control verzichte ich, da es ein dritter Teil ist und somit spoilern würde.

Klappentext – Todesmarsch (via Heyne):

Einhundert 17-jährige Amerikaner brechen jedes Jahr am 1. Mai zum Todesmarsch auf. Für neunundneunzig von ihnen gilt das wörtlich – sie werden ihn nicht überleben. Der Sieger dagegen bekommt alles, was er sich wünscht…


Es sind also 7 Bücher noch auf meinem SuB, die ich letztes Jahr im Mai, Juni und Juli gekauft habe. Ein ganz guter Schnitt bei der doch sehr beachtlichen Anzahl an Geschichten. Ich werde mal sehen, ob ich im Sommer dazu komme, einige dieser Geschichten endlich zu lesen!
Habt ihr irgendwelche Tipps, wie mir das vielleicht gelingen würde?

Ich wünsche euch einen schönen Tag! 
Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.