Die Shannara Chroniken – Die Erben von Shannara – Elfenkönigin | Terry Brooks

 

Elfenkönigin

Titel: Die Shannara Chroniken – Elfenkönigin (Die Erben von Shannara #3)
Autor: Terry Brooks
Übersetzerin: Karin König
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Seitenzahl: 560 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-6141-4
Bewertung: 5 Sterne
Rezensionsexemplar

Inhalt

Während Par Ohmsford sich durchkämpft um das Schwert von Shannara zu finden und Walker Boh sich auf die Suche nach dem verschwundenen Paranor macht ist das Mädchen Wren Ohmsford auf der Suche nach den verschwundenen Elfen. Gemeinsam mit ihrem Begleiter Garth verfolgt sie eine Spur nach der anderen, um endlich ihr Ziel zu erreichen und den geheimnisvollen Auftrag von Allanons Schatten zu erfüllen. Doch auch diese Reise verläuft nicht ohne Gefahren, die weder Wren noch Garth haben kommen sehen.


Endlich habe ich es geschafft den dritten Teil der „Erben von Shannara“ Reihe zu lesen. Ich habe gerade diesem Teil unglaublich entgegengefiebert, denn ich wollte unbedingt wissen wie es Wren Ohmsford bei der Suche nach den Elfen ergeht. Als ich das Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen habe, war ich unfassbar glücklich und nun bin ich froh, dass ich es endlich gelesen habe.

Schon bei den ersten beiden Büchern war schon klar, dass ich vor allem Interesse an Wrens Geschichte habe. Deshalb war ich auch immer ein klein wenig enttäuscht, dass von ihr immer nur ein kleiner Teil berichtet wurde. Deshalb bin ich mit einer unglaublichen Motivation und Leselust an dieses Buch herangegangen. Wren ist eine mutige junge Frau, die die harten Seiten des Lebens bereits kennen gelernt hat. Das Leben als Fahrende ist nicht immer leicht und deshalb weiß sie wie man sich durchschlagen muss. Garth, ihr stummer Begleiter, hat ihr alles gezeigt was sie wissen muss, um in der Welt zurecht zu kommen. Nachdem Wren den Auftrag von Allanons Schatten bekommen hat, wollte sie zunächst nichts davon wissen. Gleichzeitig ist sie aber doch neugierig, was es mit den verschwundenen Elfen auf sich hat und forscht gemeinsam mit Garth nach. Als sie auf eine Spur stößt ist es entschieden: die beiden machen sich wirklich auf die Suche nach den Elfen. Nicht nur, um herauszufinden ob es sie noch gibt, sondern auch, wenn die beiden sie wirklich finden, wieso sie verschwunden sind.

Wren ist mir direkt ans Herz gewachsen. Sie ist eine sehr offene, neugierige und kluge Persönlichkeit. Ihr Herz ist am rechten Fleck, sie versucht immer das Richtige zu tun und hat einen Sinn für Ungerechtigkeiten. Wenn sie sich zu etwas entschieden hat, versucht sie ihr Ziel auch zu erreichen, handelt jedoch nicht unbedacht, sondern immer überlegt. Wren ist sehr vorsichtig, auch wenn sie teilweise etwas schnell vertraut. Trotzdem konnte ich all ihre Entscheidungen nachvollziehen und sie sehr gut verstehen. Es wäre mir wahrscheinlich in ihrer Situation auch nicht anders gegangen.

Ich habe sie und Garth gerne begleitet und mich sehr gefreut, dass sie nicht den ganzen Weg alleine waren, sondern irgendwann auch weitere Gefährten dazu gekommen sind, die mir ebenfalls viel Spaß gemacht haben. Es war wirklich eine Freude sich auf die Spuren der Elfen zu begeben und gleichzeitig etwas über Wrens Vergangenheit herauszufinden. Auch die Geschichte der Vier Länder wurde etwas mehr beleuchtet und das Buch hat sich auch mehr als deutlich als eine letzte Vorbereitung angefühlt. Teil 4 wird alles zusammenführen und in Teil 4 wird der finale Kampf stattfinden.

Wren hat unfassbares durchgemacht, sie hat gekämpft, gelitten, verloren und ist wieder aufgestanden, um das zu tun, für das sie ausgewählt wurde. Ich habe sie für ihre Stärke sehr bewundert und mich deshalb umso mehr gefreut, dass ich dieses Buch endlich gelesen habe.
Terry Brooks hat es erneut geschafft mich komplett in seinen Bann zu schlagen und mir wieder vor Augen geführt, wieso ich die Shannara Chroniken so sehr liebe. Die Schattenwesen sind brutale Endgegner, die dieses High Fantasy Abenteuer nicht nur spannend machen, sondern teilweise auch sehr brutal. Brooks hat auch seine Magie wieder auf so besondere und gleichzeitig gefährliche Weise eingebaut, dass man sich wie immer nicht sicher sein kann, ob man sie doch lieber gar nicht erst anwendet. Die Mischung macht es, wie man gerne sagt, und bei „Elfenkönigin“ hat für mich einfach alles gepasst. Es war eine wunderbare Heldenreise mit Verlust, Kampf, Schmerz, Glück, Stärke und einem Ende, das mir sehr gut gefallen hat.

Fazit 

Auch dieser Teil der Reihe hat mich wieder sehr begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass Wrens Geschichte mich derart umhauen würde, obwohl ich schon sehnsüchtig darauf gewartet habe auf die Suche nach den Elfen zu gehen. Meine Faszination für diese Wesen in der Welt von Shannara ist schon von Anfang an groß gewesen und Wren hat sie mir nur noch näher gebracht. Ich kann es kaum erwarten den vierten Teil zu lesen und freue mich auf ein grandioses Finale. Eine große Empfehlung für alle High Fantasy und vor allem Shannara Chroniken Fans.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Shannara Chroniken – Die Erben von Shannara – Elfenkönigin | Terry Brooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.