Montagsfrage: Lesezeit im Alltag?

mofra_banner2017

Hallo ihr Lieben! 

In meiner Lernpause habe ich mir nun endlich die Zeit genommen mal wieder die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja zu beantworten. Ich vermisse es regelmäßig zu bloggen und bin froh, dass das Ende langsam in Sicht kommt. Es fehlen noch drei Prüfungen und dann habe ich wieder eine ganze Weile Zeit nur für mich und das, was mir Spaß macht. Das entschädigt mich für die fehlende Zeit im Moment.

Wie viel Raum nimmt das Lesen in deinem Leben / Alltag ein? 

Eigentlich versuche ich in meiner Freizeit so viel wie möglich zu lesen. Wenn ich nicht gerade im Prüfungsstress bin, dann klappt das auch ganz wunderbar. Immer, wenn es mir möglich ist, greife ich nach einem Buch. Ich habe meistens eins dabei, wenn ich irgendwohin unterwegs bin, um mir Wartezeiten zu verkürzen und höre regelmäßig Hörbuch im Auto, wenn längere Strecken anstehen.
Im Moment gelingt mir das alles jedoch nur bedingt, weil ich abends einfach keine Konzentration mehr übrig habe, um mir wirklich ein Buch zu schnappen und es aufmerksam zu lesen. Deshalb schaue ich gerade sehr intensiv Serien. Da aber meine Lernzeit bald vorbei ist freue ich mich auch schon wieder darauf, stundenlang lesen zu können ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Wie ist das bei euch? Habt ihr das Lesen auch fest in euren Tagesablauf integriert?

Habt noch einen schönen Tag! 
Anna

Advertisements

5 Gedanken zu “Montagsfrage: Lesezeit im Alltag?

  1. msmedlock schreibt:

    Hallo, Anna!
    Ich hoffe, dass du momentan nicht zu viel Stress hast. Die Prüfungsvorbereitungen sind sicherlich recht anstrengend, oder?
    Naja, auf jeden Fall hast du etwas, worauf du dich freuen kannst, wenn das dann alles vorbei ist. ;) Mehr Zeit zum Lesen. Hast du ein Buch, auf das du dich besonders freust? :)
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Anna schreibt:

      Ja, leider ist alles sehr eng aufeinander und ich habe immer nur wenig Zeit zwischen den einzelnen Fächern aber das wird schon irgendwie (:
      Am 17. Mai ist die Letzte und dann kann ich endlich aufatmen :D

      Ich möchte unbedingt „Die Klinge des Schicksals“ von Markus Heitz lesen und „Artemis“ von Andy Weir liegt auch schon bereit, um endlich gelesen zu werden :D letzteres werde ich aber wohl in den nächsten Tagen mal beginnen, um in meinen Lernpausen zu lesen (:

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  2. jacquysthoughts schreibt:

    Ich komme auch eher unterwegs zum Lesen als abends. In der Bahn oder in Pausen lese ich sehr gern und abends schaue ich oft auch eher Serien statt mein Buch in die Hand zu nehmen. Aber irgendwie bekommt man es immer in seinen Tag integriert, wenn man möchte :)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s