Lesemonat Januar 2018

Hallo ihr Lieben!

Ich habe leider immer noch keinen Rhythmus gefunden, wie ich Lernen, Lesen und Bloggen in Einklang bringen kann. Diese Woche wird das wohl eher auch nichts mehr werden, allerdings versuche ich in der kommenden Woche das Bloggen mehr in meinen Alltag einzubinden und mir wirklich Zeit dafür einzuplanen. Ich hoffe das hilft mir, endlich wieder regelmäßiger zu schreiben. Offene Rezensionen habe ich ja noch..

Heute gibt es jedenfalls den Lesemonat Januar für euch, der erstaunlicherweise wirklich sehr gut verlaufen ist.

lesemonat_blog

Neu im Januar

Ich habe mir für das Jahr 2018 vorgenommen etwas bewusster Bücher zu kaufen und nicht nur darauf zu achten, was gerade günstig ist. Im Januar ist mir das ganz gut gelungen, es sind drei Bücher eingezogen.

die goldene lilie

Als erstes ist der zweite Teil der „Bloodlines“-Reihe von Richelle Mead bei mir eingezogen. Ich habe im Januar den ersten Band gelesen und unglaublich viel Spaß an diesem Buch gehabt, dass ich nun wissen möchte, wie es mit den Charakteren weiter geht. Ich hoffe ich finde die Zeit das Buch im Februar zu lesen, das lässt sich aber leider nur schwer sagen.

 

 

Processed with VSCO with f2 preset

Als zweites kam das Rezensionsexemplar aus dem Knaus Verlag bei mir an: „Die Stadt der Träumenden Bücher“ der zweite Teil des Graphic Novel. Ich habe mich unglaublich darüber gefreut die Fortsetzung lesen zu dürfen und diesen wunderschönen Graphic Novel in meinem Regal stehen zu haben. Ich freue mich außerdem auf das Buch, das auch schon darauf wartet gelesen zu werden.

 

 

Die erben von shannara Teil 2Und am Ende des Januars kam noch ein Rezensionsexemplar aus dem Blanvalet Verlag bei mir an: „Die Shannara Chroniken – Die Erben von Shannara – Druidengeist“ von Terry Brooks.  Ich war so gespannt darauf, wie die Reihe weiter geht und lese das Buch im Februar.

 

 

 

Gelesen im Januar 

Im Januar habe ich 5 Bücher gelesen, davon waren 2 Klassiker für die Uni. Es waren insgesamt 1.105 Seiten, also ca. 36 Seiten pro Tag. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei großartigen 4,4 Sternen.

Die Bücher

Für die Uni muss ich in nächster Zeit noch einige Klassiker lesen, für die ich keine Rezension schreiben werde, sie aber im Lesemonat natürlich vorstelle.
Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt hat mir, wie schon erwartet, sehr gut gefallen. Das Buch habe ich das zweite Mal gelesen und wieder sehr gemocht. Mir gefällt die Art, wie das Drama aufgebaut ist, welche Botschaft es vermittelt und was schließlich geschieht. Ich kann den Klassiker wirklich jedem empfehlen, der gerne mal in Dramen hineinschnuppern möchte.

Dasselbe gilt für „Das Herz eines Boxers“ ein Theaterstück, welches vor allem für Jugendliche gedacht ist. Darin geht es um Jojo, der vom Jugendgericht zu einer Strafarbeit im Altenheim verurteilt wurde: er muss dort ein Zimmer neu streichen. Zunächst haben er und der Bewohner Leo sich eigentlich nichts zu sagen, trotzdem beginnen sie irgendwann sich zu unterhalten. Es macht so großen Spaß dieses Theaterstück zu lesen und sich vorzustellen, wie die beiden miteinander sprechen. Es ist erfrischend, lustig, hat aber auch ernste Themen. Vor allem Jugendliche könnten sich sehr für dieses Stück interessieren, was ich als angehende Lehrerin schön finde.

One of us is lyingAls nächstes habe ich „One of us is lying“ von Karen M. McManus gelesen. Dieses Buch habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen und direkt verschlungen. Es ist ein tolles Jugendbuch, mit sehr spannender Erzählweise und die Charaktere entwickeln sich in diesem Buch wirklich toll. Die Geschichte hat mir großen Spaß gemacht und ich kann sie euch wärmstens empfehlen.

 

 

Ich habe außerdem „Bloodlines – Falsche Versprechen“ von Richelle Mead verschlungen Bloodlines_falsche versprechenund ebenfalls sehr gemocht. Die Handlung geht rasant voran, die Charaktere sind so ganz anders als die Originalreihe und das hat mir besonders gut gefallen. Es hat Spaß gemacht Sydney zu begleiten und ich bin schon sehr gespannt auf Band 2.

 

 

 

Processed with VSCO with f2 preset

Und als letztes habe ich den zweiten Teil der Graphic Novel zu „Die Stadt der Träumenden Bücher“ von Walter Moers und Florian Biege gelesen und geliebt! Mein absolutes Monatshighlight. Die Zeichnungen sind einfach wunderschön, die Handlung spannend, lustig und voller wunderbarer Bücher. Ich habe mich einfach in diese Welt verliebt und freue mich darauf, mehr zu erfahren!

Ich kann also mehr als zufrieden mit mir sein, trotz recht wenig Zeit habe ich es geschafft fünf Geschichten zu beenden. Wie ist bei euch der Januar verlaufen? Was war euer absolutes Highlight?

Geplant für den Februar
(Angaben wie immer ohne Gewähr :D)

Die Shannara Chroniken – Die Erben von Shannara – Druidengeist – Terry Brooks
Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe – Kami Garcia & Margaret Stohl

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Anna

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s