Jahresrückblick 2017 – BuchSaiten Blogparade

Die BuchSaiten Blogparade ist Jahr für Jahr dazu da einen buchigen Jahresrückblick stattfinden zu lassen, indem fünf Fragen beantwortet werden. 7 Jahre hat Katrin von BuchSaiten diese Blogparade veranstaltet, seit letztem Jahr findet sie bei Petzi von Die Liebe zu den Büchern statt.
Eigentlich wollte ich einen etwas individuelleren Beitrag gestalten, doch mir fehlt einfach die Zeit für einen schönen Jahresrückblick und weil das neue Jahr fast schon wieder alt ist mache ich doch gerne bei der Blogparade mit!

buchsaitenblogparade2017

1.Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? 

Das sind eindeutig die „Känguru Chroniken“ von Marc-Uwe Kling. Durch mein Studium musste ich dieses Buch lesen und hätte niemals gedacht, dass es mir derart gut gefallen würde. Ich habe das Hörbuch gehört und bin absolut begeistert gewesen. Die witzige Erzählweise hat genau meinen Humor getroffen, die kurzweiligen Geschichten aus dem Leben von Marc-Uwe und dem Känguru haben mich einfach perfekt unterhalten. Niemals hätte ich gedacht, dass mir die Geschichte derart gut gefallen würde. Eine Empfehlung für alle, die ab und an etwas zum Lachen haben möchten.

2. Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? 

den mund voll ungesagter dingeDas war tatsächlich „Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag. Ich habe mich unglaublich auf die Geschichte gefreut und wurde maßlos enttäuscht. Es war einfach überhaupt nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Die Protagonistin ist für mich einfach nur nervig und viel zu negativ gewesen. Außerdem war mir der Umgang mit Sex in dem Buch einfach zu flapsig und für ein Jugendbuch nicht unbedingt geeignet. Gleichzeitig ging mir das Buch auch an der eigentlichen Thematik vorbei. Ausführlicher könnt ihr meinen Ärger in der Rezension dazu lesen.

3.Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

one dark throneDas war für mich Kendare Blake mit ihrer „One Dark Throne“ Reihe. Eine Freundin von mir hat mir empfohlen endlich das erste Buch zu lesen, denn sie war von der Reihe sehr begeistert. Und dann gab es für mich kein halten mehr. Ich habe beide Bücher der Reihe hintereinander weggelesen und war so unfassbar begeistert. Diese Frau kann einfach genial schreiben, die Welt, die sie erschaffen hat ist einfach wunderbar und ich liebe ihre Charaktere. Ich hoffe darauf, dass sie noch weitere Bücher schreiben wird und freue mich auf die weiteren Teile.

4. Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum? 

smokeAuch wenn mir das Buch „Smoke“ von Dan Vyleta nicht so zugesagt hat. Das Cover jedoch finde ich noch immer großartig. Es passt wirklich perfekt zu der Handlung im Buch und verdeutlicht die Atmosphäre der Geschichte ganz wunderbar.

 

 

 

 

5. Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

der herr der ringeDas Jahr ist bereits 8 Tage alt und ich habe mit diesem dringenden Want to read bereits begonnen, denn es ist eines der dicksten Bücher in meinem Regal. „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien. Diese Geschichte ist schon viel zu lange ungelesen und ich möchte endlich dieses Abenteuer nicht nur auf der Leinwand kennen, sondern auch durch das geschriebene Wort. Ich denke ich werde recht viel Zeit in diese Geschichte investieren aber bin sicher, dass ich dieses Ziel 2018 erreichen werde.
Außerdem möchte ich gerne „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood lesen, mit der Jahrhundert Trilogie von Ken Follett beginnen und die Game of Thrones Reihe endlich abschließen.

Das waren alle Fragen der Blogparade und ich hoffe ihr habt nun einen kleinen Einblick darin bekommen, wie mein Lesejahr so war. Vielleicht schaffe ich es ja einen eigenen Jahresrückblick mit der BuchSaiten Blogparade 2018 zu kombinieren, da sollte meine Zeit nicht ganz so begrenzt sein!

Liebe Grüße!
Anna

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Jahresrückblick 2017 – BuchSaiten Blogparade

  1. Kate schreibt:

    Hallöchen,
    was studierst du denn, dass du die Känguru Chroniken lesen sollst?
    Allein wenn ich mir jetzt die Stimme des Kängurus vorstelle, könnte ich vor Lachen zusammenbrechen. Es ist einfach so gut!

    In letzter Zeit lese ich immer öfter, dass viele Leser von „Den Mund voll ungesagter Dinge“ enttäuscht waren. Ich persönlich hatte auch viel höhere Ansprüche, aber ich mochte es trotzdem irgendwie. Was wohl hauptsächlich an der Schreibe lag. Und wie echt die Protagonistin am Ende rüber gekommen ist. Das mochte ich sehr.

    Ganz so begeistert wie du bin ich nicht von Kendare Blakes Reihe :D Aber ich hatte beim Lesen dennoch viel Spaß. Auch wenn es sich ein bisschen gezogen hat teilweise. Ich mochte den Weltenbau finde aber, dass da noch so einiges offen geblieben ist.

    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    Gefällt 1 Person

    • Anna schreibt:

      Huhu (:

      Ich studiere Deutsch auf Lehramt und habe ein Seminar zum Thema Gegenwartsliteratur lesen und werten besucht (: Als Leistung habe ich ein Buch werten müssen und mir QualityLand ausgesucht. Eine Bedingung davon ist, dass man weitere Werke des Autors kennt, wenn es welche gibt, um diese in der „professionellen“ Rezension dann vergleichen zu können.

      Das mit dem „sich ziehen“ habe ich zu Kendare Blakes Reihe schon öfter gehört und kann das auch nachvollziehen. Mir ist das beim Lesen gar nicht so aufgefallen.. (:

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.