DREAM ON – Tödliche Träume – Nikolas Stoltz

Processed with VSCO with  preset

Titel: DREAM ON – Tödliche Träume
Autor: Nikolas Stoltz
Format: E-Book
Preis: 2,99 €
Seitenzahl: 380 Seiten
Verlag: FeuerWerke
ISBN: 978-3-945362-30-3
Bewertung: 2-Sterne

Inhalt

Die US Firma DREAM ON hat eine virtuelle Traumwelt entwickelt und steht kurz vor der Markteinführung. Mit ihrer revolutionären Technik ermöglicht die Firma den Träumenden in einer virtuellen Welt umher zu wandeln und sich mit anderen Nutzern zu vernetzen.
Als Nick Quentin durch einen alten Bekannten einen Job als Traumdesigner bei DREAM ON bekommt ist er überrascht, dass die Firma von oben bis unten überwacht wird und er sich fast schon wie in einem Gefängnis vorkommt. Sein seltsames Gefühl trügt ihn nicht, denn sein Bekannter wird kurze Zeit später tot aufgefunden. Die Todesursache scheint nicht so einfach zu ermitteln zu sein und Nick gerät ins Fadenkreuz der Ermittlungen.. doch das ist längst nicht alles, denn der junge Mann wird von schrecklichen Albträumen verfolgt, die ihn sogar in der Traumwelt von DREAM ON verfolgen. Als Nick schließlich eine Nachricht des Verstorbenen erhält ist klar: irgendetwas stimmt ganz und gar nicht.

Im Oktober ist der Autor Nikolas Stoltz auf mich zugekommen und hat mir sein Buch „DREAM ON – Tödliche Träume“ angeboten. Als ich den Klappentext gelesen habe, hat mich die Neugierde gepackt. Eine Technologie die lebensechte Träume simulieren kann? Klingt interessant. Es hat mich gereizt herauszufinden, welche Probleme Nick mit DREAM ON bekommen wird und aus diesem Grund habe ich zugesagt. An dieser Stelle herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar.

Der Prolog des Buches hat mich direkt in seinen Bann geschlagen. Ich bin inmitten eines schrecklichen Albtraums gefangen gewesen und konnte spüren, dass die Person, die diesen Traum träumt, keine Freude daran hat. Die Verzweiflung, Angst und Panik war beinahe greifbar und das hat mir wunderbar gefallen. Bereits hier ist der sehr flüssige Schreibstil des Autors herausgekommen. Er schafft es diese Traumwelt wunderbar heraufzubeschwören und die Art, wie er beschreibt, lässt Bilder im Kopf entstehen. Es fällt recht schwer das Buch wegzulegen, das hat aber leider weniger mit der Handlung an sich zu tun, sondern mit dem leicht zu lesenden Schreibstil.

So schnell und spannend wie die Geschichte beginnt, so schnell vergeht das Ganze leider auch wieder. Die Handlung geht zwar voran, doch alles, was passiert, war mir viel zu konstruiert. Es ist nichts passiert, das mich auch nur im mindesten überrascht hat, weil mir klar war wozu das alles passiert ist: Nick soll der Schlüssel sein. Nick ist in die Firma gekommen, um die Probleme dort aufzudecken. Er wurde vom Autor zum Helden gemacht und das hat man als Leser gemerkt. Es hat für mich von Anfang an keinen Sinn gemacht, dass er überhaupt in die Firma gekommen ist. Er hat zwar Abitur, aber keinerlei Erfahrungen mit Programmierung oder Computern. Er ist kein Hacker, er ist kein Innenarchitekt, er kann gerade einmal ein Notebook und ein Smartphone betätigen. Wieso um alles in der Welt sollte er eingestellt werden? Selbst wenn sein Bekannter Einfluss in der Firma hat, so kann ich mir nur schwer vorstellen, dass er seinen Chef von einem Mann überzeugen kann, der keinerlei Qualifikationen für den Job als Traumdesigner aufweist. Aber Nick musste eben in die Firma, weil sonst hätte niemand die Probleme dort lösen können.

Aber nicht nur die Umstände, wie Nick in die Firma gekommen ist, haben mich stutzig gemacht, sondern auch, wie ihm alles zufliegt. Er muss gar nicht viel tun, um in seinen eigenmächtigen Ermittlungen voran zu kommen, denn ihm wird ein fähiger Hacker als Freund zur Seite gestellt, der alles erledigt. Er kann Profile manipulieren, Kameras steuern, Alarme auslösen, sich in andere Accounts hacken und und und. Nick stehen sozusagen alle Türen offen und anscheinend merkt keiner in dieser Firma, dass überall Sicherheitslücken sind. Obwohl doch die höchste Sicherheitsstufe gilt. Das habe ich als nicht allzu durchdacht empfunden. Die meisten Mitarbeiter der Firma müssten sich perfekt mit Computern auskennen. Wieso also sollte nur einer dazu fähig sein sämtliche Sicherheitsvorkehrungen auszuhebeln? Und wieso sollte ausgerechnet dieser Hacker Nick helfen, der Tatverdächtiger eines Mordes ist?
Auch das FBI, welches den Fall betreut, scheint völlig unfähig zu sein irgendetwas zu tun. Eine degradierte Agentin und ihr fremdgesteuerter Partner tappen weitgehend im Dunkeln. Sie macht Alleingänge, ohne sich mit irgendjemandem abzusprechen, ihr Partner verfolgt eine Spur die gar nicht existiert und niemand interessiert sich letztlich dafür, was sie da eigentlich tun. Hauptsache irgendjemand wird zur Rechenschaft gezogen.

Die Gesamtzusammenhänge sind für mich einfach viel zu viel gewesen. Es wurde nicht nur thematisiert was im Hier und Jetzt passiert ist, sondern auch was in der Vergangenheit von Nick gelaufen ist, ebenso wie in der von der FBI Agentin. Außerdem gab es nicht nur ein Mord in der Firma DREAM ON, sondern auch noch das Problem mit den Albträumen, die eigentlich gar nicht existieren dürften. Es ist mir einfach viel zu viel gewesen und man hätte sich auf eines der Probleme konzentrieren können und daraus eine spannende Geschichte machen können. Doch das alles musste irgendwie zusammenhängen und natürlich war Nick derjenige, der zur Lösung beitragen konnte und nicht die ausgebildete FBI Agentin, die sich teilweise wirklich tölpelhaft angestellt hat.

Fazit

Ich habe wirklich versucht das Buch zu mögen, denn die Grundidee hat mein Interesse absolut geweckt. Die Technologie ist unfassbar spannend und der Autor erklärt alles sehr genau und detailliert. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen, denn er ist flüssig und gut zu lesen. Trotzdem hat mich die Handlung einfach nicht von sich überzeugen können, denn alles wirkte konstruiert und genau auf das zugeschnitten, was am Ende herausgekommen ist. Nichts hat mich überrascht oder besonders gepackt, was wirklich schade war. Daher konnte ich nicht mehr als 2 Sterne vergeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s