Finding it – Alles ist leichter mit dir | Cora Carmack

Processed with VSCO with f2 preset

Titel: Finding it – Alles ist leichter mit dir
Autor: Cora Carmack
Übersetzer: Sonja Häußler
Format: Klappbroschur
Preis: 9,99 €
Seitenzahl: 319 Seiten
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-9624-7
Bewertung: 4-Sterne

Inhalt

Nach ihrem Collegeabschluss verwirklich Kelsey Summers ihren Plan und durchreist Europa. Sie will nur zwei Dinge: ihre Vergangenheit und ihre Zukunft vergessen. Doch ihr Partyleben bringt ihr nicht das, was sie sich davon erhofft hat. Die Einsamkeit der Reiserei bedrückt sie, doch als sie Jackson Hunt begegnet ändert sich alles. Er bietet ihr an, gemeinsam mit ihr durch Europa zu reisen und so verfliegt nicht nur Kelseys Einsamkeit, sondern ihr Herz wird nach und nach erweicht. Viel mehr, als es ihr lieb wäre.

Eine sehr schöne New Adult Geschichte, die nicht ohne ihr Drama auskommt, mir aber dennoch gefallen hat.

Direkt nachdem ich Band 2 der Reihe beendet habe, musste Band 3 folgen. Die Bücher haben mir bisher so gut gefallen, dass ich mir von Kelseys Geschichte so einiges versprochen habe. In Teil 1 der Reihe wird sie als Partygirl beschrieben, die nichts so richtig ernst genommen hat und trotzdem ihre Sache als Schauspielerin und als Freundin gut gemacht hat. Ich wollte sehr gerne hinter die Fassade blicken und herausfinden, was wirklich in ihr vor geht. Finding it war dafür perfekt, denn genau das habe ich bekommen.

Dass Kelsey längst nicht die wilde Partymaus ist, die sie vorgibt zu sein, bemerkt man bereits nach wenigen Seiten in diesem Buch. Ich habe schon im ersten Band vermutet, dass sie Teil der Reihe sein könnte, denn meistens passt ein Partyleben in die New Adult Schiene. Jemand versucht seine Probleme durch Alkohol und anonymen Sex zu vergessen. Kelsey passt perfekt in dieses Muster und zunächst hat sie auch nicht vor dies zu durchbrechen, obwohl ihr eigentlich längst bewusst sein sollte, dass es der falsche Weg ist vor den eigenen Problemen davonzulaufen.
Als sie Jackson Hunt trifft, scheint sie langsam aber sicher etwas aufzutauen und sich zu öffnen. Trotzdem sperrt sie sich noch immer und das hat mir am besten gefallen. Sie lässt nicht augenblicklich all ihre Mauern fallen, wenn der gutaussehende Typ auftaucht und nett zu ihr ist. Sie findet Hunt interessant und spannend aber sie verliebt sich nicht direkt. Es ist keine Insta-Love in dem Sinne. Die beiden lernen sich kennen, verbringen viel Zeit miteinander und erleben einiges. Das schweißt sie zusammen und das bringt sowohl Kelsey als auch Hunt dazu sich zu öffnen.

Processed with VSCO with f2 preset

„Hinter den meisten Jugendherbergen steckt die Idee, dass man dort andere Leute kennenlernen kann, und doch sind es die einsamsten Orte der Welt. Alles daran ist flüchtig – die Gäste, die Beziehungen, das heiße Wasser. Ich fühlte mich dort wie eine Pflanze, die versucht, in Beton Wurzeln zu schlagen.“ (S. 29)

Sehr schade war es, dass letztlich der Fokus des Dramas komplett auf Kelsey lag. Sie ist zwar die Protagonistin des Buches, allerdings werden auch Hunts Probleme hin und wieder angedeutet und nur sehr wenig davon wird aufgelöst. Ich hätte gern mehr Einblicke darin erhalten, um auch ihn und seine Beweggründe besser verstehen zu können. Es ist sehr deutlich geworden, dass nicht nur Kelsey Hunts Nähe gebraucht hat, sondern er genauso ihre. Deshalb hätte ich es viel passender gefunden auch zu seiner Situation mehr zu erfahren. Auch Kelseys großes Problem wurde zwar genau beleuchtet, aber die Konfrontation hat mir gefehlt. Es gab keine richtige Auflösung auch wenn es zu einem Abschluss gekommen ist, der für Kelsey wahrscheinlich der Richtige gewesen ist. Das Ende der Geschichte kam für mich tatsächlich unerwartet und hat mir sehr gut gefallen, es war passend und hat mich beinahe zu Tränen gerührt. Diese Geschichte zählt von allen drei zu meiner liebsten. Auch wenn hier wieder einige der Klischees bedient wurden, hat es Cora Carmack ein weiteres Mal geschafft mich an die Seiten zu heften, als gäbe es sonst nichts mehr, außer dieses Buch und die Geschichte darin.

Fazit

Kelsey ist eine faszinierende Protagonistin, die mit ihrem Feuer und ihrer offenen Art das Buch besnonders gemacht hat. Die Handlung geht schnell voran ohne großes Geplänkel und doch hat man das Gefühl, dass man nichts verpasst und alles seine Richtigkeit hat. Die Liebesgeschichte ist nichts Neues aber auch keine Insta-Love – sie entwickelt sich schön. Das Ende ist wirklich passend und hat mir sehr gut gefallen. Der dritte Teil der Losing it Reihe ist mein Lieblingsband. Eine tolle Geschichte mit spannenden Charakteren. Lest es.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Finding it – Alles ist leichter mit dir | Cora Carmack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s