Lesemonat Juli 2017

Der Juli hat sich mit wunderschönem Wetter von uns verabschiedet. Die Sonne hat gestrahlt und die Temperaturen sind ins unermessliche gestiegen.. ein paar Grad weniger wäre für mich auch in Ordnung gewesen aber man soll sich ja nicht so oft über das Wetter beschweren.. :D

Im Juli hatte ich aber auch wieder das Problem, dass ich so viel zu arbeiten hatte und eher wenig Zeit zum bloggen. Das kann man sehr leicht erkennen, wenn man durchgeht wie spärlich meine Beiträge gestreut waren. Das wird sich wohl im August und September ähnlich verhalten, denn ich habe noch einige Abgaben einzuhalten und muss in beiden Monaten einiges schreiben. Trotzdem war mein Lesemonat Juli ganz erfolgreich, vor allem ganz am Schluss habe ich noch kurz zwei Bücher gelesen, die mich an ihre Seiten gefesselt haben.

lesemonat_blog

Neu im Juli

Durch die #SubdenSommer Challenge habe ich tatsächlich lediglich zwei Neuzugänge im Juli, davon war eines ein Rezensionsexemplar.

Heartware_4

Der Thriller „Heartware“ von Jenny-Mai Nuyen ist als Rezensionsexemplar bei mir eingezogen. Der Klappentext klang super, als ich das Buch angeboten bekommen habe, deshalb stimmte ich zu, dass ich das Buch gerne lesen würde. Leider hat das mit uns beiden überhaupt nicht funktioniert.

 

Der zweite Neuzugang war aus einer Sommerwichtelaktion mit dem Thema „Märchen the shadow queenund Sagen“: „The Shadow Queen“ von C. J. Redwine. Auf dieses Buch bin ich unglaublich gespannt, denn es klingt spannend, düster und nach einer tollen Märchenadaption. Da freue ich mich sehr darauf, das Buch zu lesen.

 

 

 

Gelesen im Juli

Statistik

Gelesene Bücher: 5
Gehörtes Hörbuch: 1

Im Juni habe ich insgesamt 2970 Seiten gelesen, das ca. 96 Seiten pro Tag ausmacht. Hierbei habe ich das Hörbuch nicht mitzählen lassen, da es eine gekürzte Version war und somit mit den Seitenzahlen des Buches nicht übereingestimmt haben. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei genau 3,5 Sternen

Bücher

Processed with VSCO with f2 preset

Als erstes habe ich das Hörbuch zu „Medici – Die Kunst der Intrige“ von Matteo Strukul gehört. Die gekürzte Ausgabe konnte mich leider so gar nicht von sich überzeugen. Die Handlung war teilweise zwar spannend, konnte mich aber im Großen und Ganzen nicht von sich überzeugen, weil alles viel zu dramatisch und übertrieben dargestellt wurde. Die Darstellung der Beziehungen zwischen den unterschiedlichen Charakteren stimmen mit den historischen Tatsachen überhaupt nicht überein, was mich am meisten gestört hat. Aus diesem Grund gab es auch nur zwei Sterne für dieses Hörbuch.

Targa

Das nächste Buch war ein Thriller, einer etwas anderen Art, der mir sehr gut gefallen hat. „Targa – Der Moment bevor du stirbst“ von B.C. Schiller hat mich super unterhalten. Das Buch war spannend, aufregend und hatte einen ganz anderen Ansatz als die Thriller, die ich sonst so lese. Am Ende war mir das alles dann aber doch etwas zu schnell und die Frage, ob das alles wirklich so stattfinden hätte können, hat mich dann doch umgetrieben. Ich habe solide 4 Sterne für das Buch vergeben.

Es-Stephen KingMein absolutes Lesehighlight, Jahreshighlight und wohl auch Lebenslesehighlight war in diesem Monat Stephen Kings „ES„. Ich kann über dieses Buch eigentlich nicht viel sagen, außer dass ich dieses Buch von Seite 1 bis zum Schluss geliebt habe. Es ist großartig geschrieben, aufgebaut und der Horror baut sich von Kapitel zu Kapitel auf. Die Charaktere sind so genial dargestellt und beschrieben, dass man sich fühlt, als wäre man genau wie sie und würde dazu gehören. Es war ein großartiges Leseerlebnis und alle, die sich in diesem Genre bewegen, sollten das Buch lesen. Lasst euch nicht von der Seitenzahl abschrecken, die Seiten fliegen nur so davon.

Als nächstes habe ich dann meinen absoluten Flop für diesen Monat gelesen: Heartware_4Heartware“ von Jenny-Mai Nuyen. Der Schreibstil der Autorin war wirklich großartig und die Ausgangssituation hat mir super gefallen und war auch sehr spannend. Allerdings verschob sich dann der Fokus der Handlung, es wurde irgendwie abstrus und verquer. Ich konnte weder die Charaktere verstehen, noch deren Handlungsweisen. Es hat mir einfach nicht gefallen. Ein Hinweis für euch, die ihr euch für das Buch interessiert: NICHT DEN KLAPPENTEXT LESEN! Er würde euch für das komplette Buch spoilern und nimmt sämtliche Spannung.

losing it_reiheZum Ende des Monats habe ich beim LYX Lesewochenende von Lovelybooks mitgemacht und da „Losing it – Alles nicht so einfach“ von Cora Carmack angefangen. Am 31. Juli habe ich den ersten Teil beendet und den zweiten Teil „Faking it – Alles nur ein Spiel“ gleich hinterher geschoben. Ich habe den ganzen Abend gelesen und tatsächlich kurz vor 0 Uhr das Buch beendet. Ein Last-Minute Buch also xD Die ersten beiden Bücher der Losing it Reihe haben mir sehr gut gefallen. Es waren beides schöne Geschichten für zwischendurch, mit tollen Charakteren und schönen Handlungssträngen. Es sind natürlich typische New Adult Bücher und aus diesem Grund nicht frei von irgendwelchen Klischees, die es immer gibt, das hat mich aber nicht weiter gestört, weil ich mich ja bewusst für die beiden Bücher entschieden habe. Wenn ihr mal etwas für zwischendurch sucht, dann greift ruhig zu dieser Reihe.

Highlight

Processed with VSCO with f2 preset

Geplant für den August:
(Angaben wie immer ohne Gewähr :D )

Die Shannara Chroniken – Das Lied der Elfen – Terry Brooks
Finding it – Alles ist leichter mit dir – Cora Carmack
Dschinnland – Kai Meyer

Was habt ihr so im Juli gelesen? Und gibt es Bücher, die ihr euch für den August vorgenommen habt?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Eure Anna

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Lesemonat Juli 2017

  1. msmedlock schreibt:

    Hallo, Anna!
    Na, du warst auf jeden Fall erfolgreicher als ich. Ich bin nur auf 3 Bücher gekommen. :) Der Clown auf dem Foto macht einem ja richtig Angst. Aber schön, dass dir das Buch so gefallen hat. Irgendwann, werde ich es vielleicht auch mal lesen.
    Übrigens kann ich nur befürworten, dass du „Dschinnland“ lesen willst. Es ist so derartig großartig, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Einem jüngeren Leser würde ich es zwar nicht unbedingt empfehlen, aber es ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich bin schon sehr gespannt, was du dazu sagst und hoffe sooo sehr, dass es dir gefällt!
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Anna schreibt:

      Ich freue mich schon sehr darauf das Buch demnächst anzufangen, weil ich nur Gutes darüber gehört habe :D Da bin ich auch direkt froh, dass ich die Folgebände beide schon zu Hause habe, wenn das alles so spannend ist.. :D
      Danke fürs anfeuern, da bekomme ich gleich noch mehr Lust drauf :D

      Liebe Grüße!
      Anna (:

      Gefällt 1 Person

  2. kitsune_miyagi schreibt:

    Huhu :) Ich finde mit einem Cora Carmack Roman kann man nicht viel falsch machen. NA ohne zu viel oder zu wenig Drama und gute Charaktere.

    Bei dem Clown Funko hat es mich dann aber kurz gegruselt. So einen könnte ich mir nicht ins Regal stellen. 😄

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s