Lesemonat Januar 2017

lesemonat_blog

Hallo ihr Lieben!

Nach einigen Tagen krankheitsbedingtem Ausfall hier auf dem Blog bin ich wieder zurück mit einer ordentlichen Portion Bücher. Der Januar ist vorbei und es wird Zeit den Monat einmal zu rekapitulieren. Ich versuche immer mal wieder meine Beiträge zu verändern und habe auch diesen Monat ein paar Änderungen vorgenommen. Mal sehen wie euch das alles so gefällt!

Neu im Januar

Im ersten Monat des Jahres 2017 sind vier neue Bücher bei mir eingezogen. Zwei davon habe ich mir gekauft, zwei sind Rezensionsexemplare.

A Court of Mist and Fury – Sarah J. Maas
Der zweite Teil der ACOTAR Reihe von Sarah J. Maas musste dringend bei mir einziehen, nachdem mir Band 1 wirklich gut gefallen hat. Gemeinsam mit Franzi von Büchereckenliebe habe ich im Januar das Buch gelesen und sehr geliebt. Ihr seht schon – das Buch wurde direkt von mir gelesen.

roomsRooms – Lauren Oliver
Dank der lieben Elli vom wortmagieblog habe ich Bücher von Lauren Oliver nie so wirklich aus den Augen verloren. Bei einer Bestellung via medimops habe ich mal wieder meine Merkliste durchgeschaut und Rooms ist mir wieder in die Augen gesprungen. Ich bin direkt auf Ellis Blog gegangen, um mir ihre Rezension zu diesem Buch noch einmal durchzulesen. Sie war begeistert von diesem Buch und das hat mich darin bestärkt es endlich bei mir einziehen zu lassen.

Die vatikanische Prinzessin – Christopher W. Gortner
Auch dieses Buch ist eine Empfehlung von einer Bloggerin bzw. Booktuberin. Padi von Padi LoveBooks hat von der Geschichte rund um Lucrecia Borgia so geschwärmt, dass ich das Buch kurzerhand beim Goldmann Verlag angefragt habe. Momentan stecke ich schon inmitten der Intrigen rund um die Borgias und ich liebe es bisher. Historische Romane machen mir einfach immer wieder Spaß auch wenn ich nur wenige im Jahr lese, freue ich mich wirklich immer darüber. Herzlichen Dank lieber Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Der Bruder des Königs und 20 weitere Kurzgeschichten – Hrsg. George R. R. Martin & Gardner Dozois
Diese Anthologie hat meine Aufmerksamkeit durch die Buchhandlung bekommen, in die ich gegangen bin, als ich einer Freundin ein Geschenkt gekauft habe. Kurzerhand habe ich es beim penhaligon Verlag angefragt, denn eine Anthologie um Bösewichte? Das kann nur super werden! Das Vorwort habe ich bereits gelesen und schon herzlich gelacht und gleichzeitig abgefeiert. Danke George R. R. Martin dafür! Ich freue mich darauf das Buch jetzt im Februar zu lesen und bin gespannt auf die tollen Kurzgeschichten von den unterschiedlichsten Autoren! Danke an den penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar!

Gelesen im Januar

Statistik

Gelesene Bücher: 6
Gehörte Hörbücher: 1

Im Januar habe ich insgesamt 2.119 Seiten gelesen, was im Schnitt 68 Seiten pro Tag ausmacht. Hierbei habe ich nur die Bücher aufgezählt und das gehörte Hörbuch nicht mit eingerechnet, da es eine gekürzte Ausgabe war.

Die Durchschnittsbewertung liegt im Januar bei 4,21 Sternen, was super gut ist.

Bücher

Das Bild aus meinem Traum – Antoine Laurain
Dieses Buch hat von mir 3 Sterne bekommen, so kurz es war, so gut und doch nicht so gut hat es mir gefallen. Es war für mich mehr oder weniger ein auf und ab bei dem ich mich irgendwann doch entscheiden musste, wie es mir gefällt. Der Protagonist der Geschichte war mir nicht sympathisch, die Handlung einfach etwas zu dünn. Wenn ihr mehr erfahren möchtet, schaut bei meiner Rezension vorbei.

Das Erbe der Macht – Wechselbalg – Andreas Suchanek
Auf die Fortsetzung der Erbe der Macht Reihe habe ich mich sehr gefreut. Leider konnte ich das Buch im Dezember nicht lesen, dafür aber dann im Januar. Wie gewohnt liefert Suchanek eine spannende Geschichte mit Wendungen und viel Action ab. Es hat mir wieder gut gefallen und Band 4 steht bei mir schon in den Startlöchern. Hier könnt ihr meine Rezension lesen, wenn ihr mehr über das Buch wissen möchtet.

Salz für die See – Ruta Sepetys
Dieses Buch habe ich ihm Rahmen des #JdKöKi organisiert von einigen Bloggern gelesen. Sie stellen jeden Monat ein Buch aus dem Königskinderverlag vor und ich muss sagen, dass Salz für die See ein unfassbar geniales Buch ist, das ich absolut geliebt habe. Die Geschichte war so herzergreifend, gleichzeitig aber auch düster. Die Stimmung in dem Buch wurde von der Autorin einfach perfekt getroffen und ich habe mich gefühlt, als wäre ich mittendrin. Ein absolutes Highlight! Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

Stolz und Vorurteil – Jane Austen
Dieses Buch habe ich sozusagen von meiner Mama vererbt bekommen, denn es ist irgendwie von ihrem Regal in mein Regal gewandert. Endlich habe ich es auch geschafft das Buch zu lesen und obwohl ich eigentlich nicht der Typ für romantische Liebesgeschichten bin, hat mich Stolz und Vorurteil doch von sich überzeugen können. Ich werde aufjedenfall noch eine Rezension hochladen, ich weiß nur noch nicht so genau, wie ich das ganze bewerkstelligen soll. Ein tolles Buch, das mein Interesse an Jane Austen aufjedenfall geweckt hat!

Pretty Girls – Karin Slaughterprettygirls
Mein gekürztes Hörbuch in diesem Monat ist Pretty Girls von Karin Slaughter gewesen. Ein zufälliger glücksgriff würde ich sagen, denn ich habe es aus dem riesigen Gewinnerpaket von Lovelybooks bekommen. Eigentlich wollte ich während des Auto fahrens nur ein bisschen Hörbuch hören. Als ich dann aber angekommen war, konnte ich nicht mehr aufhören zu hören und während der ganzen Woche in der WG habe ich das Hörbuch durchgehört. Genial erzählt, eine super spannende Geschichte! Meine Rezension kommt aufjedenfall noch online.

Boy in the Park – A.J. Grayson
Auch dieses Buch habe ich spontan gegriffen, weil es durch das Paket von Lovelybooks bei mir gelandet ist. Ich habe nicht unbedingt das erwartet, was ich letztlich bekommen habe und doch hat es mir sehr gut gefallen. Es war ziemlich schnell klar, was die Auflösung ist, dennoch hat mir der Schreibstil gut gefallen und überhaupt die Art, wie erzählt wurde. Wer sich auf so etwas einlassen kann, ist bei diesem Buch aufjedenfall an der richtigen Adresse.

A Court of Mist and Fury – Sarah J. Maas
Wie ihr oben schon lesen konntet ist dieses Buch erst neu bei mir eingezogen und wurde dann direkt begonnen. Eigentlich war ich mir nach über dreiviertel des Buches sicher, dass ich ihm nicht mehr als 4 Sterne geben kann. Es hat mir gefallen aber im Vergleich zu Band 1 war es nicht besser. Und dann kam das Ende. Dieses Ende hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Das hatte ich tatsächlich überhaupt nicht erwartet auch wenn alle, wirklich alle gesagt haben, dass dieses Buch einfach der Hammer sei. Ich kann es kaum mehr erwarten, dass endlich Mai wird und ich den wunderschönen dritten Teil in den Händen halten kann.

Highlights

highlights_jan17

Geplant für den Februar (Angaben wie immer ohne Gewähr :D)

Die vatikanische Prinzessin – Christopher W. Gortner
Der Bruder des Königs – Hrsg. von George R. R. Martin & Gardner Dozois
Alles, was ich sehe – Marci Lyn Curtis


Was habt ihr so im Januar gelesen? Und gibt es Bücher, die ihr euch für den Februar vorgenommen habt?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Eure Anna

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s