Montagsfrage: Gestresst durch den SuB?

Hallo ihr Lieben!

Es ist zwar schon Dienstag aber da ich es gestern zeitlich einfach nicht geschafft habe die Montagsfrage zu beantworten, mache ich es einfach heute. Mein ganzes Wochenende war verplant, ich bin weder zum rezensieren noch zum lesen gekommen. Ich bin gespannt wie es diese Woche sein wird und hoffe, dass mit den Beiträgen für euch nicht wieder in Verzug gerate.
Jetzt gehts aber erst einmal los mit der Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja.

montagsfrage_banner

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SuB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Ich habe, seit ich meinen Blog habe, einen recht großen SuB aufgebaut und immer wieder versucht die Zahl irgendwie zu verringern. Ich habe mir mehr als einmal ein Buchkaufverbot auferlegt, das ich letztlich nur einmal komplett durchgezogen habe. Habe bei SuB-Abbau-Challenges mitgemacht und noch so viel mehr.. Letztlich hat es nie wirklich etwas gebracht und ich habe mich selbst viel zu sehr unter Druck gesetzt. Mittlerweile verbiete ich mir nichts mehr, sondern achte eben darauf, dass ich ein gesundes Maß an Geld für Bücher ausgebe. Nicht mehr und nicht weniger, dann funktioniert das ganz wunderbar. Ich habe mich früher stressen lassen, aber einen Weg gefunden mich glücklich zu schätzen so viel Auswahl im eigenen Regal zu haben.

Wie ist das bei euch?

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

Anna

Advertisements

5 Gedanken zu “Montagsfrage: Gestresst durch den SuB?

  1. Mieze Schindler schreibt:

    Huhu!
    Finde ich auf jeden Fall gut, wie du es handhabst. Ich möchte dieses Jahr mein SuB ein wenig reduzieren, einfach, weil mir der Platz ausgeht. Stressen lassen tu ich mich aber nicht, im Gegenteil :)

    Liebe Grüße,
    Linda

    Gefällt mir

  2. Katja schreibt:

    Man sollte sich wirklich keinen Stress machen.Natürlich habe ich auch immer einen Blick auf mein SUB, und wenn ich dann ein bisschen etwas reduziert habe, dann kommt automatisch wieder was schönes Neues dazu. Das ist doch normal. Da ich an der Quelle sitze, leihe ich mir die meisten Bücher aus. Aber ab und zu kaufe ich mir auch selbst Bücher, so wie heute. Da habe ich mir das neue Buch von Poppy J. Anderson gekauft.
    lg
    Katja

    Gefällt mir

  3. crumb [KeJas-BlogBuch] schreibt:

    Huhu!
    Ja, sich selbst stressen führt zu Druck & dann ist das Lesen keine Freude mehr! Ich habe einen recht übersichtlichen SuB wenn ich so einige andere Zahlen höre ;) Aber für dieses Jahr habe ich mir einfach vorgenommen, diesem mehr Aufmerksamkeit zu schenken, jedoch ebenso ohne Verbote & Co.

    Liebe Grüße
    Janna

    Gefällt 1 Person

  4. kaddy schreibt:

    Hallo Anna,
    ja der SuB ist ein leidiges Thema für manch einen Buchblogger unter uns.
    Als ich mit dem bloggen begonnen habe, bzw. erst als ich so richtig regelmäßig über Bücher geschrieben habe, konnte ich mir absolut nicht vorstellen wie jemand ganz viele ungelesene Bücher haben kann.
    Tja….nun bin ich auch der anderen Seite der Medaille und muss sogar meinen recht kleinen SuB von 33 Büchern verteidigen.

    Kaufverbote hatte ich bisher nur eines und dieses auch nicht richtig durchgehalten. Durch das Bloggen und besuchen anderer Blogs komme ich halt viel mehr in Kontakt mit Büchern, die mir gefallen und auf die ich sonst nie gestossen wäre. Folglich beginnt mein Stapel zu wachsen, wenn ich mir das Buch hole um es nicht wieder zu vergessen.
    Mich stresst mein SuB nicht aber ich versuche bewusster Bücher zu kaufen. Ich glaube da muss jeder seinen Weg finden.

    Viele Grüße
    Kaddy

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s