Vampire Academy – Seelenruf | Richelle Mead

seelenruf-va

Titel: Vampire Academy – Seelenruf (Band 5)
Autor: Richelle Mead
Format: Klappbroschur
Preis: 12,95 €
Seitenzahl: 428 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
Kaufen

rezension_worum es geht

Nachdem ihr Vorhaben, Dimitri von seinem Leiden zu erlösen, gescheitert ist, kehrt Rose Hathaway zurück an die St. Vladimir, um ihren Abschluss doch noch zu machen. Ihre Trauer um den Geliebten, trübt jedoch all ihre Gedanken.
Der Strigoi Dimitri, ist nun auf der Jagd nach ihr, denn da Rose nicht mit ihm die Ewigkeit verbringen möchte, gibt es für ihn nur eine Möglichkeit – Rose muss sterben.
Gleichzeitig versucht das junge Dhampirmädchen jedem Hinweis nachzugehen, um ihren Dimitri vielleicht doch noch zu retten, denn irgendwo gibt es einen Moroi, der schon einen Strigoi gerettet hat…

rezension_was ich davon halte

Was habe ich die ersten drei Teile der Reihe verschlungen und geliebt? Vampire Academy hat mich wieder für Vampirgeschichten geöffnet und begeistern können. Die Idee, von Richelle Mead, hat mir einfach super gefallen. Etwas vergleichbares habe ich noch nicht in den Händen gehalten und den Weltaufbau, ist in meinen Augen, wirklich genial. Doch was Richelle Mead aus ihrer Geschichte gemacht hat und aus ihren Charakteren, hat mich in Band 5 nun, unheimlich enttäuscht.

Rose hat, wie kann es anders sein, es nicht geschafft Dimitri wirklich zu töten. Es war mir schon in Teil 4 klar, dass sie es nicht wirklich tun würde und eine Überraschung war es daher am Ende nicht. Dass sich die Autorin dafür entschieden hat, kann ich irgendwo auch verstehen, die Reihe ist sicher lukrativ. Mit dem Tod von Dimitri, hätte sie wohl ein jähes Ende gefunden. Doch für mich, wäre dies das einzig wahre Ende der Reihe gewesen. Es muss nicht immer alles gut und glücklich ausgehen. Es muss nicht immer Friede Freude Eierkuchen sein. Und doch hat Richelle Mead gerade das vor. Sie will Rose das wunderschöne Ende bereiten, das sie, in meinen Augen zwar verdient, aber in dieser Welt eigentlich nicht bekommen kann.

Nachdem Rose ihren Abschluss in der Tasche hat, kommt sie gemeinsam mit Lissa an den Hof der Königin. Hier werden die Dhampir-Absolventen vorgestellt und interessierte Moroi, können sich mit den Dhampiren in Verbindung setzen. Da Lissa mit der Königin eine Übereinkunft getroffen hat, dass sie auf eine große Uni gehen kann und dafür am Hof ist, befindet sich die Dragomir Prinzessin dort. Lissa an sich bleibt aber im gesamten Buch recht blass und kommt nich allzu oft vor. Da sie aber für Rose’s Plan, etwas über den Moroi herauszufinden, der anscheinend einen Strigoi gerettet hat, wichtig ist, bekommt sie im ersten Teil der Geschichte eine recht wichtige Rolle zugedacht.
Trotzdem habe ich die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen etwas vermisst. Rose denkt viel zu sehr an sich und ihre Ziele, vergisst dabei, wie es Lissa geht, was auf sie zukommen wird und wie sich ihr Leben gestalten wird.

Natürlich hat Rose einen recht hirnrissigen Plan, wie sie an ihre Informationen kommt und natürlich gelingt ihnen das Vorhaben. 18jährige Moroi und Wächter können Erwachsene Wächter täuschen, bekämpfen und unschädlich machen, um das zu bekommen, was sie wollen. Mal ehrlich. Das ist für mich einfach nicht realistisch. Anscheinend ist nur Dimitri dazu fähig Rose zu besiegen und das kann ich einfach nicht akzeptieren. Sie ist erst 18, hat zwar schon Kampferfahrung, aber ehrlich? Das ist für mich einfach nicht glaubhaft. Und trotzdem, bekommt sie alles hin und kommt damit durch.

Rose an sich hat sich in meinen Augen auch nicht wirklich ins Positive verändert. Sie ist nicht mehr so Kickass. Sie ist weinerlich geworden. Stellt das Bedürfnis von sich selbst über die Bedürfnisse aller anderen und zögert immer noch, wirklich gegen Dimitri zu kämpfen, weil sie an einem Gerücht festhält, von dem keiner weiß, ob es wirklich wahr ist. Ein Gerücht. Die Rose, die in den ersten drei Teilen gekämpft hat, hätte niemals einem kleinen Gerücht glauben geschenkt, das etwas so ungeheuerliches behauptet und schon gar nicht, wenn sie erfahren hätte, wen sie dazu um Hilfe bitten muss. Niemals hätte sie so gehandelt, wie sie es in diesem Teil getan hat und deshalb war ich sehr enttäuscht von ihr. Die Rose, die ich geliebt habe, gibt es in dieser Reihe leider nicht mehr.

Das größte Problem, das ich jedoch mit diesem Buch hatte, war die Logik. Absolut nichts, wirklich gar nichts, macht für mich die Beweggründe erklärbar, wieso Rose, Lissa und ihre Freunde sich so verhalten, wie sie sich verhalten. Ich frage mich wirklich, wie die Autorin auf die Idee gekommen ist, das Buch so zu schreiben. Das, was passiert, ergibt für mich einfach absolut keinen Sinn. Nichts, wirklich gar nichts, scheint richtig durchdacht zu sein und meines erachtens sind alle Handlungsstränge irgendwie an den Haaren herbei gezogen. Nicht, dass ich bei anderen Büchern, nicht erahnen kann, was als nächstes passiert. Aber hier passiert wirklich nichts mehr, das mich überraschen kann. Alles kommt genau so, wie ich es gedacht habe und das nimmt mir einfach absolut den Spaß an den Büchern. Wenn ich Fantasy lese, möchte ich mitdenken und gemeinsam mit den Charakteren Rätsel lösen. Wenn ich schon vorher wissen will, wie ein Buch ausgeht, dann greife ich nach New Adult Romanen a la J. Lynn oder Colleen Hoover.

rezension_fazit

Der fünfte Teil der Vampire Academy Reihe hat mich leider maßlos enttäuscht. Über die Logikfehler kann ich einfach nicht hinwegsehen, genauso wenig über die schlechten Entwicklungen der Charaktere. Die Autorin möchte krampfhaft ein Happy End schreiben, das ich in der Welt der Moroi, Dhampire und Strigoi, einfach nicht immer sehe. Ja, Geschichten können gut ausgehen, doch bei diesen Charakteren kann nicht einfach alles gut ausgehen. Es ist nicht glaubwürdig und doch will die Autorin das, obwohl es in meinen Augen überhaupt nicht nötig ist, sondern nur die Geschichte kaputt macht. Sehr schade, denn die ersten drei Bücher habe ich wirklich geliebt.

2-Sterne

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vampire Academy – Seelenruf | Richelle Mead

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s