Ein bisschen angeschlagen | Stephen King

Ein bisschen angeschlagen von Stephen King

Titel: Ein bisschen angeschlagen
Autor: Stephen King
Format: E-Book
Preis: 0,99 €
Seitenzahl: ca. 30 Seiten
Kaufen

rezension_worum es geht

Brad Franklin erwacht eines Morgens aus einem bösen Traum. Seine Frau Ellen liegt neben ihm und schläft noch. Leise steht er auf, um sie nicht zu wecken, da sie sich nach ihrer schweren Bronchitis noch ein wenig ausruhen soll. Also macht sich Brad auf, mit dem Hund auszugehen und erfährt so von dem Pförtner, dass heute die Kammerjäger kommen, um dem seltsamen Gestank nachzugehen, der sich seit einigen Tagen im Haus verbreitet. Als der kurze Spaziergang mit dem Hund beendet ist, geht Brad in die Werbeagentur, bei der er arbeitet, während seine Frau sich lieber noch ein wenig ausruhen soll.

rezension_was ich davon halte

Ein bisschen Angeschlagen ist die Art von Kurzgeschichte, bei denen man schon nach wenigen Sätzen weiß, worauf es hinauslaufen wird. Und trotz dass ich bereits eine Ahnung hatte, habe ich eine Gänsehaut bekommen.

King beschreibt den Tag von Brad auf so gute und geniale Weise, dass man nur sehr langsam den wahren Horror begreift und erkennt, dass diese leise Vorahnung, die schon beim Klappentext in einem hämmert, Wirklichkeit werden kann. Man wünscht sich beim Lesen nichts sehnlicher, als dass es eine andere Lösung gibt. Dass es nicht auf das hinauslaufen wird, was man vermutet und gleichzeitig kriecht die Gänsehaut unerbittlich den ganzen Körper hinauf.
Es ist keine wirkliche Spannung die aufgebaut wird und gleichzeitig kann man das Ende kaum erwarten, einfach weil man jetzt sofort wissen will, was in diesem Haus vor sich geht.

rezension_fazit

Nach der zweiten Kurzgeschichte von King, die so ganz anders als „Omi“ war, bin ich mir sicher, dass ich noch viele weitere Lesen möchte. Seine Kurzgeschichtensammlungen landen direkt auf meiner Wunschliste, weil dieser Mann wirklich mit Worten umzugehen weiß. Ich freue mich darauf, Stephen King für mich zu entdecken.

4-Sterne

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein bisschen angeschlagen | Stephen King

  1. msmedlock schreibt:

    Hallo, Anna!
    Ich habe bis jetzt noch nicht so viel Erfahrung mit Stephen King gesammelt. Bis jetzt habe ich nur zwei Kurzgeschichten gelesen: „Trucks“ und „Kinder des Mais“. Ich weiß nicht, ob ich weitermachen soll. Aber ich gebe zu, dass dieses hier sehr interessant klingt und das Cover ist auf eine verstörende Art schön. :)
    Liebe Grüße, m

    Gefällt 1 Person

    • Anna schreibt:

      Das war auch erst meine zweite Kurzgeschichte von ihm und hat mich dazu angehalten jetzt endlich „Die Arena“ zu lesen, das schon vor erscheinen der Serie zum Buch bei mir eingezogen ist xD Die extrem hohe Seitenanzahl hat mich immer abgeschreckt.. aber ich fand die Kurzgeschichten soo gut, dass ich mich jetzt einfach durchbeißen muss :D

      Liebe Grüße (:

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s