To all the boys I’ve loved before | Jenny Han

to-all-the-boys-ive-loved-before
Titel: To all the boys I’ve loved before (Band 1)
Autor: Jenny Han
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 13,10 €
Seitenzahl: 355 Seiten
Kaufen

 

rezension_worum es geht

Die 16jährige Lara Jean Song versteckt ihre Liebesbriefe in einer alten Hutschachtel, die ihre Mutter ihr einmal geschenkt hat. Doch es sind keine Briefe, die jemand ihr geschrieben hat, sondern Liebesbriefe, die sie geschr hat.
Einen für jeden Jungen, den sie je geliebt hat – fünf an der Zahl.
Wenn Lara Jean einen solchen Brief schreibt, dann schüttet sie ihr Herz aus und sagt die Dinge, die sie in Wirklichkeit neimals aussprechen würde. Die Briefe sind nur für sie gedacht, für niemanden sonst. Doch plötzlich werden ihre Liebesbriefe verschickt und Lara Jeans Liebesleben gerät völlig außer Kontrolle.

rezension_was ich davon halte

Durch die liebe Sarah vom Blog Büchermops bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe es auf meine Geburtstagswunschliste gepackt. Mein kleiner Bruder hat sich das dann ausgesucht und mir geschenkt. Ich habe mich riesig darüber gefreut, denn Sarah war so begeistert davon, dass ich mir eigentlich nicht vorstellen konnte, dass es mir nicht gefallen wird.
Deshalb habe ich mir das Buch auch sofort gegriffen und wollte eigentlich nur mal reinlesen, um zu sehen wie ich mit dem Englisch zurecht komme. Und schwups waren 100 Seiten gelesen.

Die Geschichte um Lara Jean ist so ganz anders als die Liebesgeschichten, die man normalerweise liest. Es beginnt viel ruhiger, ohne großes Drama und bringt einem die Charaktere auf eine Weise näher, die mir unfassbar gut gefallen hat.
Schon der Anfang des Buches hat mich in seinen Bann geschlagen, denn Lara Jean erklärt, dass sie ihre selbst geschriebenen Liebesbriefe aufbewahrt, wie andere die bekommenen Briefe aufbewahren. Für sie ist es eine Art Therapie, um von einem Jungen loszukommen, in den sie sich verliebt hat.
Sie schreibt einen letzten Brief, in dem sie ihr Herz ausschüttet und verschließt das alles dann in ihrem Herzen. Der Junge und die Liebe, die sie für ihn empfunden hat, ist dann vorbei und Vergangenheit.
Bis Lara Jeans fünf gut behütete Briefe plötzlich versendet werden und die fünf jungen Männer ihre Briefe zu lesen bekommen.

Bevor ich aber auf die eigentliche Liebesgeschichte eingehen kann, muss ich über die Song / Coveys reden. Diese Familie, bestehend aus Margot, Lara Jean, Katherine (genannt Kitty) und ihrem Dad, ist einfach der Wahnsinn. Die Mutter der Mädchen ist sehr früh gestorben und der Vater arbeitet im Krankenhaus. Margot, die Älteste der drei Song-Girls, muss sehr früh Verantwortung für ihre jüngeren Schwestern übernehmen. Sie verzichtet auf unglaublich vieles und wird sehr schnell erwachsen. Doch nicht nur für Margot ändert sich alles, auch Lara Jean und Kitty versuchen alles zu tun, um das Leben für ihren Vater so einfach wie möglich zu machen.
Am Anfang des Buches steht Margot kurz davor nach Schottland aufs College zu gehen. Für Lara Jean und Kitty ist das ein großer Schritt, denn ihre ältere Schwester hat immer alles organisiert, sich um sie gekümmert und den Haushalt großteils erledigt. Die Schwestern haben zwar geholfen, mussten aber nie alles alleine organisieren.
Ohne Marg fällt Lara Jean sehr viel mehr Verantwortung zu und so muss sie nun auch lernen, erwachsen zu werden.

Die Familie geht so liebevoll und freundschaftlich miteinander um, dass man sich während des lesens wirklich beühtet und geliebt fühlt. Die Schwestern lieben sich bedingungslos und auch der Vater kann sich unglaublich glücklich schätzen. Jede der drei Schwestern hat eine ganz andere Art, doch wenn es hart auf hart kommt kämpfen sie füreinander. Es hat so großen Spaß gemacht mehr über die Familie und ihre Eigenheiten zu erfahren.

Lara Jean an sich ist ein so sympahtisches junges Mädchen, das ihren Weg und ihren Platz im Leben noch finden muss. Aber das ist mit 16 ja auch völlig in Ordnung. Wer weiß mit 16 schon wohin die Reise einmal gehen wird? Ich wusste es jedenfalls nicht.
Sie ist recht verplant, überlegt manchmal einfach nicht was sie tut und reagiert zum Teil etwas vorschnell. Aber genau das macht sie so sympathisch und liebenswürdig. Es wirkt alles recht authentisch, nicht gestellt. Ich konnte mir wirklich vorstellen, dass ein Mädchen in ihrem Alter und in der gleichen Situation, genau so reagieren könnte. Gerade das fand ich wirklich super, denn normalerweise verhalten sich die vermeintlich 16jährigen Protagonistinnen eher wie junge Frauen die schon mitte 20 sind und schon genau wissen, wo sie einmal landen werden. Es ist erfrischend eine Geschichte zu lesen, der ich abkaufen kann, dass die Protagonisten so alt sind, wie sie beschrieben werden.

Auf die Liebesgeschichte möchte ich gar nicht so ganz genau eingehen, denn es wäre schade, wenn ihr es nicht selbst lesen und spüren würdet. Ich möchte nur so viel sagen, dass es einfach eine zarte, wunderschöne und langsam aufkommende Liebe ist. Etwas, das weniger mit Sex und Leidenschaft zu tun hat, sondern eher mit einer unschuldigen ersten Liebe. Lara Jean erlebt etwas, das sie noch nie erlebt hat, ohne es zunächst zu begreifen. Und das macht für mich dieses Buch auch aus. Liebe entwickelt sich nicht kaum, dass man sich gesehen hat. Ich glaube fest daran, dass es die Liebe auf den ersten Blick nicht wirklich gibt. Man muss viele tausende Blicke riskieren. Man muss hinter die Fassade blicken. Man muss sich kennen lernen, Zeit verbringen, und immer wieder muss man einen Blick auf den anderen werfen und dann, nach und nach, wird es Liebe. Und genau das passiert Lara Jean auf eine wunderbare Weise.

rezension_fazit

Die Geschichte hat mich zum weinen, zum lachen und zum glücklich sein gebracht. Das Buch hat mir mal wieder gezeigt, dass eine Liebesgeschichte auch ruhig, langsam und schleichend sein kann. Es braucht nicht viel Drama, Sex oder Intrigen. Es reicht, wenn man sich langsam verliebt – wie ich mich in dieses Buch. 5 / 5 Sterne von mir.

5-Sterne

Advertisements

7 Gedanken zu “To all the boys I’ve loved before | Jenny Han

  1. 123sarah321 schreibt:

    Hey Anna,
    Yeaaah. :D
    Es war so süß und ich finde es jetzt auch noch immer so süß wo ich deine Rezi lese. :) Du musst Band 2 auch noch lesen, der war genau so fluffig und herzallerliebst. :D Aja und es kommt auch noch ein Band 3! Obwohl ich nach Band 2 schon ziemlich glücklich war.

    Und ich habe noch immer keine Email von dir bekommen. ^^
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    • Anna schreibt:

      Der zweite Teil müsste schon bei mir zu Hause liegen :D hab ihn direkt bestellt, obwohl ich das eigentlich nicht sollte 🙈
      Okaaaay, das ist jetzt wirklich komisch 🙈 hab sie zwei mal geschickt xD
      auch nicht im Spam-Ordner? :D
      Ich versuchs mal noch mit meiner privaten Mail Adresse :D

      Gefällt 2 Personen

      • Anna schreibt:

        Ja der SuB-Abbau beläuft sich bei mir momentan hauptsächlich durch aussortieren.. Gut dass mein Geburtstag jetzt auch rum ist und ich in den nächsten Monaten sparen muss xD Es gibt jetzt erst mal keine neuen Bücher, sind genügend eingezogen, die nicht geplant waren xD Ich bin auf nem Weg aber er ist nur mehr oder weniger gut bisher xD

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s