Lesemonat Februar 2016

Hallo ihr Lieben!

Auch der Februar ist mit schnellen Schritten an uns vorüber gezogen. Kaum einmal geblinzelt, da war er auch schon vorbei. Daher gibt es heute wieder meinen lesetechnischen Rückblick für euch.

mein_lesemonat

Meine Monatsstatistik:

Im Februar habe ich insgesamt 5 Bücher gelesen. Zusammen ergibt diese eine Seitenzahl von 1799 Seiten. Umgerechnet auf 29 Tage ergibt es ca. 62 Seiten pro Tag.
Meine Durchschnittsbewertung lieg in diesem Monat bei 3,7 Sternen. Der Februar war Buchtechnisch also sehr gut.


Was ich gelesen habe…

(durch einen Klick auf das Buchcover kommt ihr zu meiner Rezension)

abgeschnitten_fitzekDer Februar hat bei mir  einem genialen Thriller von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos begonnen: „Abgeschnitten“ hat mir super gefallen. Es war voller Spannung, Action und voller Wendungen, die man wirklich nicht hat kommen sehen. Ich bin hin und weg und freue mich bereits auf weitere Thriller aus der Feder von Fitzek oder Tsokos.

 

 

 

 

Talon_DrachenzeitDann habe ich einem Hype nachgegeben und das Buch „Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa gelesen. Leider konnte dieses Buch mich nicht überzeugen. Die meiste Zeit hat es mich gelangweilt, weil es erst gegen Ende etwas an Fahrt aufgenommen hat. Die Protagonistin Ember war mir unsympathisch und nichts, was geschehen ist, konnte mich so wirklich überraschen. Leider eine Enttäuschung und damit auch mein Monatsflop.

 

 

 

weg des kriegersAnschließend konnte ich wieder in die Welt der Seelenwächter eintauchen. Mit „Die Archive der Seelenwächter – Weg des Kriegers“ von Nicole Böhm, hat uns die Autorin auf die Reise von Akil mitgenommen, der innerhalb der ersten Staffel so einiges durchstehen musste. Durch dieses Buch bin ich umso neugieriger auf Staffel 2 geworden und kann es jedem empfehlen, der die erste Staffel bereits gelesen und geliebt hat.

 

 

 

Bis zum letzten tropfenDas nächste Buch „Bis zum letzten Tropfen“ von Mindy McGinnis war Teil meiner „16 Bücher für 2016 Challenge“ und wollte deshalb von mir gelesen werden. Leider war auch dieses Buch nicht ganz das, was ich mir versprochen hatte. Auch hier konnte mich erst der Schluss so richtig von sich überzeugen. Daher lasse ich es mir noch offen, den zweiten Teil zu lesen.

 

 

 

 

Das unvollendete Leben der Addison Stone von Adele GriffinZum Schluss kam für mich dann mein Monatshighlight! „Das unvollendete Leben der Addison Stone“ von Adele Griffin. Eine fiktive Biografie über eine junge Künsterlin, die bereits mit 18 Jahren starb. Dieses Buch war für mich eine absolute Überraschung und hat mich total umgehauen. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen wird, aber es konnte mich von Anfang bis Ende überzeugen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es Addison Stone in Wirklichkeit gar nicht gegeben hat, so real hat sich diese „Biografie“ angefühlt.

 

 


Das waren meine gelesenen Bücher im Februar! Was habt ihr so gelesen? Hattet ihr auch einen Flop und ein Highlight? Kennt ihr vielleicht eines meiner gelesenen Bücher schon? Ich freue mich wie immer über eure Kommentare! 

Liebe Grüße!

anna

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s