Club der roten Bänder | Albert Espinosa

eiClub der roten Baender von Albert Espinosa

Titel: Club der roten Bänder – Glaub an deine Träume und sie werden wahr
Autor: Albert Espinosa
Format: Taschenbuch
Preis: 8,99 €
Seitenzahl: 224 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag
Bei Amazon:
Kindle Edition: 7,99 €
Taschenbuch: 8,99 €

rezis

Mit 14 Jahren erfährt Albert Espinosa, dass er Krebs hat. Mit dieser Nachricht beginnt ein zehnjähriger Kampf gegen die Krankheit, den er gewinnt. In diesen zehn Jahren trifft er etliche Menschen, macht großartige Erfahrungen und lernt, wie man glücklich ist, obwohl man Krebs hat, obwohl man im Krankenhaus liegt und obwohl man dem Tod mehr als einmal ins Gesicht blicken musste.
Diese Tipps zum Glücklichsein hat er in seinem Buch niedergeschrieben, denn er findet, dass man diese Tipps auch außerhalb eines Krankenhauses und ohne Krebs, genauso für sich nutzen kann, wie er es tut.

rezis

Durch die Serie „Club der roten Bänder“ , welche auf VOX gelaufen ist, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden, kurzerhand habe ich mich dazu entschlossen das Buch beim Verlag anzufragen. Vielen Dank an dieser Stelle an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal von Randomhouse, für das Rezensionsexemplar.
Leider finde ich die Vermarktung dieses Buches etwas falsch angegangen. Die Schauspieler der Serie sind darauf zu sehen und der originale Titel wurde verändert. Eigentlich heißt das Buch „Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt“. Der Klappentext lässt einen auch etwas anderes erwarten, als tatsächlich in diesem Buch zu finden ist, was etwas schade ist.
Ich habe mir eher eine biografische Geschichte vorgestellt. Wie Albert Espinosa diese zehn Jahre mit Krebs überstanden hat, wie er seine fünf Freunde, den Club der roten Bänder, gefunden hat und welche „Abenteuer“ sie im Krankenhaus erlebt haben.
Bekommen habe ich etwas ganz anderes, was aber nicht heißen soll, dass es mir nicht gefallen hat.

Albert Espinosa hat einen Weg gefunden, glücklich zu sein. Und das, obwohl er im Krankenhaus gelegen hat und Krebs hatte. Diesen Weg zum Glück, wollte er unbedingt mit der Welt teilen und dank der Serie bin ich mir sicher, werden noch sehr viele Menschen nach diesem Buch greifen.
Das Buch hat fünf Teile, welche nacheinander Tipps enthalten, die das Leben leichter machen können. Die uns Menschen glücklicher machen können.

Das Buch beginnt mit zwei Vorworten. Einem von Albert Espinosa selbst und eines von einem Schauspieler, was mir wirklich unheimlich gut gefallen hat. Dann wird kurz erklärt, woher er seine Inspiration genommen hat und was dieses Buch eigentlich sein soll.
Schon hier war mir klar, dass ich den Autor mag. Er ist einfach er selbst, verstellt sich nicht und schreibt so, wie er reden würde. Zumindest fühlt es sich so an.
Ich hatte immer eher das Gefühl, dass er mir erzählt, wie er zum Glück gekommen ist. Ich habe mich wunderbar aufgehoben und gut gefühlt, als ich das Buch gelesen habe und musste an einigen Stellen lachen und schmunzeln. Manchmal aber auch die Stirn kraus ziehen, denn ich habe nicht alles sofort und auf Anhieb verstanden. Gut möglich, dass ich das Buch irgendwann einmal erneut lesen werde.

Der zweite Teil bringt uns auf den Stand seiner Welt. Was er uns näher bringen möchte und wie das von statten gehen soll. Und dann kommt das Herzstück. Das, was mich am meisten beeindruckt, gefesselt und mir auch am besten gefallen hat. Die 23 Entdeckungen. Die Liste der Krebslektionen, die man aufs Leben anwenden kann. Ich habe diese Entdeckungen wirklich geliebt, verschlungen und mich dafür begeistern lassen.
Ich bin sicher, dass ich nicht alles davon umsetzen werde aber ich habe die Möglichkeit es zu tun. Ich habe davon gelesen und kann alles ausprobieren, wenn ich das möchte. Schon allein diese Chance und Möglichkeit zu haben, finde ich wunderbar.
Ich danke Albert Espinosa dafür, dass er seine Entdeckungen mit der Welt teilt und finde, dass viel mehr Menschen dieses Buch lesen und diese Tipps zu Herzen nehmen sollten.
Im vierten Teil redet er über die „Gelben“ und erklärt uns, was sie sind, wer sie sind und was es damit auf sich hat. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, das solltet ihr einfach selbst ausprobieren. Und dann, im fünften Teil, kommt „das gute Ende“ und „wie man die Angst vom Tod verliert“.

Ich habe relativ lange für dieses Buch gebraucht, was aber nichts über die Qualität aussagt, viel eher darüber, dass ich keine Zeit hatte, um dieses Buch zu lesen. Man muss sich wirklich Zeit dafür nehmen. Darüber nachdenken. Und es auf sich wirken lassen.

fazit

Etwas ganz anderes, als ich erwartet habe aber auf seine eigene Art und Weise eine wirkliche Bereicherung für mich. Das Buch werde ich nicht zum letzten Mal gelesen habe, denn es hat wunderbare Ratschläge und Tipps für das Leben, für das Glücklichsein parat. Wann immer man denkt, dass es nicht mehr weiter geht, kann man zu diesem Buch greifen und merkt, dass das Leben viel schlimmeres bieten könnte. Daher gibt es 4 / 5 Sterne für dieses Buch.

4-Sterne

Advertisements

2 Gedanken zu “Club der roten Bänder | Albert Espinosa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s