Gemeinsam Lesen #49

Gemeinsam Lesen 2

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute ist Dienstag und das heißt wir lesen wieder gemeinsam. Diese tolle Aktion wird von den Schlunzenbüchern organisiert und endlich habe ich mal wieder die Zeit gefunden mitzumachen!


1.Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?Talon_Drachenzeit

Ich lese im Moment „Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa und bin auf Seite 133 / 555.

Inhalt:

Jahrhundertelang von den Sankt-Georgs-Rittern gejagt, waren die Drachen beinahe für immer vertrieben. Nur eine kleine Gruppe des Widerstands konnte sich retten und aus ihr wurde die mächtige Organisation Talon, deren Drachen Menschengestalt annehmen können. Ihr einziges Ziel: die Widersacher für immer zu schlagen und ihren Platz in der Menschenwelt zu behaupten.

Die 16jährige Ember und ihr Zwillingsbruder Dante wissen genau, was ihre Mission ist. Sie müssen im Auftrag Talons in einer südkalifornischen Stadt ihren High School Abschluss machen und dort so viel wie möglich über die Menschen und ihr Treiben herausfinden. Doch sie haben nicht mit Garret gerechnet, einem Krieg des Sankt-Georgs-Ordens, der sie bereits erwartet. Ember macht den Fehler ihres Lebens und vergisst alle Vorsicht ohne zu ahnen, wie gefährlich Garret ihr werden kann.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Lover’s Bluff, wie die Einheimischen es nannten, war eine einsame Felsklippe, die weit über den Ozean hinausragte.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Irgendwie komme ich in die Geschichte nicht richtig rein… Ember scheint bei Talon in der Wüste nicht genügend Verantwortungsbewusstsein erlernt zu haben, denn sie wirkt auf mich sehr unkontrolliert und leichtsinnig. Natürlich ist es nachvollziehbar, dass sie nach all den Jahren endlich ihre neu gewonnene Freiheit genießen möchte. Aber deshalb ihre gesamte Welt, ihren Bruder Dante und Talon in Gefahr zu bringen? Da sollte sich die Organisation doch nochmal überlegen, wen sie nach draußen schicken und wen nicht. Jugendliche sind doch recht impulsiv, da ist es vielleicht nicht gerade sinnvoll sie in die Menschenwelt zu schicken…
Viel interessanter finde ich hingegen Garret. Er hat auch noch nie etwas anderes gesehen aus den Orden von St. Georg. Für ihn ist es ganz klar, dass Drachen böse Wesen sind, die getötet werden müssen. Er ist mutig, tritt für seine Überzeugungen ein und ist noch nie mit den Regeln des Ordens in Konflikt geraten. Ich bin sehr gespannt in welche Richtung sich dieses Buch noch entwickeln wird, auch wenn ich schon eine grobe Vorstellung davon habe.
Allgemein ist zu sagen, dass mich das Buch bisher nicht vom Hocker haut. Der Schreibstil ist gut und eigentlich lässt es sich locker und leicht lesen aber es ist doch recht vorhersehbar. Gleichzeitig habe ich einfach irgendwie ein Problem mit Ember, mal sehen ob sich dieses lösen lässt..

4. Was hast du vor einem Jahr gelesen? Erinnerst du dich noch an Einzelheiten der Geschichte?dernamedeswindes

Vor einem Jahr bin ich mitten in „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss gesteckt.
Dieses Buch habe ich richtig geliebt und hatte großen Spaß dabei mir die Geschichte von Kvothe durchzulesen. Ich würde ja so gerne weiterlesen aber die Bücher sind wirklich richtig teuer und ich möchte so gerne die Hardcoverausgaben, dass ich hier noch ordentlich sparen muss, um sie mir leisten zu können xD
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnen, um was es in diesem Buch ging:

Kote führt noch kein Jahr sein Gashaus „Zum Wegstein“, der rothaarige Mann sieht aus, als wäre er noch keine 30, obwohl ihn eine Aura voller Geheimnisse umgibt.
Während Gerüchte über spinnenartige Dämonen, die Menschen und Tiere zerfleischen, die Runde machen und weit entfernter der Krieg entbrennt, macht sich ein Chronist auf den Weg eine Legende zu finden: Kvothe.
Viele glauben er wäre gestorben, doch der Chronist ist überzeugt, ihn zu finden. Er ist auf der Suche nach der Wahrheit und er bekommt sie erzählt, von der Legende Kvothe selbst.

So würde ich den Inhalt heute wiedergeben.
Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, der zu Legende wurde, ohne dies jemals so richtig geplant zu haben. Um ihn ranken sich Geschichten, Mythen und Gerüchte. Keiner weiß so recht, was wahr ist und was gelogen und doch erzählt jeder alles weiter. Der Chronist hat Glück, als er die Legende persönlich antrifft und noch größeres Glück, als dieser sich bereit erklärt, seine Geschichte zu erzählen. Die Wahrheit zu erzählen.
Das Buch hat mich wirklich umgehauen und absolut begeistert. Ohne zu zögern habe ich 5 Sterne vergeben und das würde ich jederzeit wieder tun. Eine absolute Empfehlung! Hier könnt ihr meine Rezension lesen.


Was lest ihr im Moment? Und könnt ihr euch noch an das Buch erinnern, welches ihr vor einem Jahr gelesen habt?

Ich freue mich über eure Kommentare!

Liebe Grüße!

anna

Advertisements

8 Gedanken zu “Gemeinsam Lesen #49

  1. annabuecherstapel schreibt:

    Hallo Anna,

    oh wie cool, Talon lese ich gerade auch unter anderem. Ich habe zwar auch etwas gebraucht, finde die Geschichte aber bisher ganz schön. Mal sehen was noch passiert. Ich hoffe einfach, dass es noch ein paar überraschende Wendungen geben wird und nicht alle so vorhersehbar bleibt.
    Deine Gedanken zu Ember teile ich… ich finde sie auch recht leichtsinnig…

    Der Name des Windes liegt noch auf meinem SuB, da ich nur Gutes dazu gehört habe. :)

    Meinen Beitrag findest du hier: Annas Gemeinsam Lesen

    Liebe Grüße,
    ebenfalls Anna ^^

    Gefällt 1 Person

  2. msmedlock schreibt:

    Hallo, Anna!
    Die Meinungen zu Talon gehen ja wirklich sehr auseinander. Mich reizt es nicht so, weshalb ich mir keine Meinung dazu bilden werde und deshalb auch nicht mitreden kann. Ich hoffe, das Buch wird dich noch überraschen und dass du mit der Protagonistin noch warm wirst.
    Rothfuss Bücher sind nicht so mein Genre, aber ich muss zugeben, dass mich die Cover seiner Bücher faszinieren. Die sind sehr schön. :)
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  3. wortmagieblog schreibt:

    Huhu Anna,

    „Talon“ wird es niemals in mein Regal schaffen. Es reizt mich überhaupt nicht. Trotzdem finde ich es schade, dass du nicht richtig warm damit wirst, denn ich weiß, dass du solche Geschichten eigentlich sehr gern liest.

    Ach ja, „Der Name des Windes“. Ich muss das Buch endlich mal in Angriff nehmen. Also wandert es jetzt endlich auf die Wunschliste. Unter anderem auch, weil du so begeistert warst. ;)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

  4. Marina schreibt:

    Hallo Anna, :)
    schade, dass dich „Talon“ nicht überzeugen kann, aber vielleicht ändert sich das ja noch. Ein schönes Cover ist leider nicht alles. :(
    Von „Der Name des Windes“ höre ich nur Gutes.^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

  5. maaraavillosa schreibt:

    Hallo liebe Anna :)

    „Talon“ kann mich so gar nicht reizen. Mir gefällt die Idee auch gar nicht. Gut zu wissen, dass man hier scheinbar nix verpasst :)

    Viele liebe Grüße und verzeih meine verspätete Antwort, es war wieder so viel los,
    Patrizia :)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s