Die 5. Welle | Rick Yancey

Die fuenfte Welle von Rick Yancey

Titel: Die 5. Welle ( BAND 1)
Autor: Rick Yancey
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,99 €
Seitenzahl: 480 Seiten
Verlag: Goldmann
Bei Amazon:
Gebundene Ausgabe: 16,99 €
Taschenbuch (erscheint am 11. Jan.): 9,99 €
Kindle Edition: 13,99 €

rezis

Die Erste Welle: Licht aus
Die Zweite Welle: Hohe Brandung
Die Dritte Welle: Seuche
Die Vierte Welle: Silencer

Um zu überleben, kann Cassie niemandem mehr trauen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren. Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihr kleiner Bruder wurde verschleppt und alles was ihr noch geblieben ist, passt in einen einzigen Rucksack.
Doch dann wird sie von den Anderen angeschossen und von Evan Walker gerettet. Ihr ist klar, dass sie ihm eigentlich nicht vertrauen sollte, doch sie geht das Risiko ein. Leider muss sie schon sehr bald erfahren, welche Grausamkeit die fünfte Welle bereithält…

rezis

Eine sehr gute Freundin hat mir dieses Buch schon empfohlen, als es gerade frisch auf den Markt gekommen ist. Ich habe es auf meine Wunschliste gesetzt, es mir aber nie besorgt. Ein wirklich großer Fehler, denn ich hätte dieses Buch schon viel früher lesen sollen.
Als der erste Trailer zur Buchverfilmung veröffentlicht worden ist, habe ich mich endlich darum gekümmert das Buch zu bekommen und es nun endlich gelesen, damit ich den Film auch sehen kann ohne gespoilert zu werden.

Die Menschheit steht vor dem Untergang. Außerirdische, auch „die Anderen“ oder „Silencer“ genannt, haben die Erde erobert und nach und nach, Welle für Welle, die Menschen ausgerottet. Cassies Mutter stirbt durch die dritte Welle. Ihr Vater während der Vierten. Gleichzeitig wird ihr Bruder verschleppt und nun, in Erwartung der fünften Welle, versucht Cassie ihn zu finden.

Das Buch beginnt eher ruhiger. Wir begleiten Cassie zunächst durch den Wald, in dem sie sich vorübergehend einquartiert hat. Sie bringt uns recht schnell und sehr anschaulich näher, wie es um die Menschheit auf der Erde steht. Stück für Stück erfahren wir, durch welche Hölle sie gegangen ist und welche tiefe Verzweiflung und Angst sie antreiben. Sie ist ganz allein, weiß nicht genau, wie viele Menschen noch übrig sind. Sie hat nur einen Rucksack, in den all ihre Habseligkeiten passen und ein Versprechen, das sie unter keinen Umständen brechen kann und will: sie muss zu ihrem kleinen Bruder.
Als es langsam kälter wird, kann Cassie nicht länger im Wald bleiben und macht sich auf den Weg über die stillgelegte Autobahn, in die Richtung, in der sie ihren Bruder vermutet. Doch dann wird das Feuer gegen sie eröffnet und Cassie, dem Tode nah, wird von Evan Walker gerettet.
Ein junger, attraktiver Mann, dem sie noch nie begegnet ist. Cassie ist misstrauisch, denn sie kann niemandem vertrauen, doch seine Augen und sein Verhalten sprechen eine ganz andere Sprache. Ihr wird schnell klar, dass er vielleicht ihre einzige Chance ist, Sam tatsächlich zu retten und so beginnt sie, entgegen all ihrer Vorsätze, Evan Walker zu vertrauen.

Die Geschichte wird allerdings nicht nur aus der Sicht von Cassie erzählt, sondern auch von Zombie, einem Jungen, der die Seuche gerade so überlebt hat und von einem Militärstützpunkt aufgepäppelt und rekrutiert wird. Er soll der Rache der Menschheit angehören und dazu ausgebildet werden, so viele Silencer wie möglich zu töten. Bereitwillig fügt er sich in sein neues Schicksal, denn auch Zombie hat alles verloren. Seine Freunde, seine Familie, einfach alles.
Doch ist es der richtige Weg den Silencern auf diese Weise entgegen zu treten? Kann Zombie diesen Menschen vom Militär wirklich trauen oder dient er einem völlig anderen Zweck?

Diese beiden unterschiedlichen Sichtweisen haben mich absolut begeistert und überzeugen können. Der Autor spielt gekonnt mit den Gefühlen des Lesers und man ist regelrecht an das Buch gefesselt. Ich habe immer wieder daran gezweifelt, was nun wahr oder nicht wahr ist. Es gab zwar Hinweise auf die Wahrheit, doch erst beinahe ganz am Ende des Buches, wird klar, was wirklich gespielt wird. Man wird regelrecht paranoid, genau wie die Protagonisten im Buch, denn man weiß nicht, welcher Figur man vertrauen kann und welcher nicht. Mein Herzschlag hat sich regelmäßig beschleunigt, wenn wieder Situationen aufgetreten sind, in denen weder Cassie, noch Zombie, noch ich als Leser wussten, welchen Worten wir glauben schenken sollten.
Und genau das habe ich an diesem Buch geliebt. Es bleibt unheimlich spannend, man ist immer auf der Suche nach Hinweisen, irgendwelchen Anhaltspunkten und natürlich hält man Ausschau nach der fünften Welle.
Man wird regelrecht in das Buch hineingezogen und kann sich nicht mehr davon lösen. Es ist ein absolutes Abenteuer, welches genial geplant und wunderbar geschrieben ist.

Vor allem in Cassie konnte ich mich sehr gut hineinversetzen, auch wenn ich selbst schon 21 bin und sie erst 16. Es ist mir nicht schwer gefallen ihre Handlungen nachzuvollziehen und oft habe ich gedacht, dass ich genauso gehandelt hätte, wäre ich in derselben Situation gewesen. Es gibt in dieser Welt keine Regeln mehr.
Auch Zombie hat mir super gefallen, denn auch seine Sichtweise konnte ich nachvollziehen. Bei beiden Charakteren herrscht vor allem die Angst, Verzweiflung aber auch Wut und Hass. An nichts anderes können sie denken und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es mir auch so gehen würde, wenn ich alles verlieren würde, was mein Leben ausmacht.
Rick Yancey versteht sich darin, ein Weltuntergangsbuch realistisch wirken zu lassen. Ich bin absolut begeistert.

fazit

Der Schreibstil, die Idee hinter der Geschichte und die Charaktere konnten mich in allen Punkten überzeugen. Ich bin von diesem Buch nicht mehr losgekommen und habe mich wirklich hineinziehen lassen. Es ist absolut überzeugend geschrieben und ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil in den Händen zu halten, um zu erfahren wie es weiter geht. Für mich ein absolutes Buchhighlight! 5 / 5 Sterne.

5-Sterne

Advertisements

8 Gedanken zu “Die 5. Welle | Rick Yancey

  1. Seitenfetzer schreibt:

    Ave,
    interessant wie unterschiedlich die Meinungen über ein Buch doch sein können. ;)
    Mir persönlich hat Die 5. Welle nicht wirklich gefallen…

    Wünsche dir aber natürlich trotzdem viel Spaß mit der Reihe.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s