Lesemonat Juni 2015

Hallo ihr Lieben!

Der Monat Juni ist nun auch schon an uns vorbeigerauscht. Geht es nur mir so oder läuft die Zeit dieses Jahr im Turbo-Gang durch? Dieser Monat ist nur so an mir vorbei gerast und der Nächste wird nicht besser. Allerdings bin ich froh, wenn der Juli endlich vorrüber ist, denn dann habe ich meine Prüfungen für dieses Semester hinter mir.
Ganz entgegen meiner ursprünglichen Überlegung, dass ich im Juni quasi nicht zum Lesen komme habe ich doch 4 Bücher beendet. Auch wenn ich eines vorerst bei Seite legen musste und in meinen aktuellen Lektüren nur schleppend voran komme hoffe ich, dass auch der Juli 4 Bücher mit sich bringen wird (:


Was ich gelesen habe…

(durch einen Klick aufs Bild kommt ihr zur Rezension)

Telefonseelsorge - Liebe hat eine lange LeitungTelefonseelsorge – Liebe hat eine lange Leitung“ von Emma Lots war das erste Buch das ich diesen Monat beendet habe.
Ich möchte mich noch einmal bei der Autorin für dieses Rezensionsexemplar bedanken.
Leider konnte mich dieser Liebesroman nicht ganz überzeugen und ich konnte letztendlich nur 2 / 5 Sterne geben.
Ich habe einfach keinen Draht zur Protagonistin Jessie finden können und konnte somit gar nicht richtig mit diesem Buch warm werden.
Wer allerdings gerne etwas locker, leichtes und auch witziges lesen möchte, kann sich dieses Buch aufjedenfall einmal anschauen.


Seth Als die Sterne fielenDas zweite BuchSeth. Als die Sterne fielen“ von Christine Millman habe ich vor einiger Zeit einmal im Wartezimmer von einem Arzt angefangen, da ich hier immer meinen Kindle in der Tasche habe. Als der Arztbesuch vorbei war bin ich nicht mehr dazu gekommen weiter zu lesen. Als ich dann vor kurzem wieder in meinem Kindle gestöbert habe ist mir das Buch sofort wieder ins Auge gesprungen und dieses Mal habe ich es auch zu Ende gelesen.
Diesem Buch konnte ich 4 / 5 Sterne geben.
Es hatte einige wenige Schwächen, vor allem gegen Ende fand ich Mariam, die Hauptprotagonistin etwas nervig. Ihre Entscheidungen konnte ich nur sehr schwer nachvollziehen. Dafür war mir Chris immer sympathisch. Er hat so viel erleben müssen und immer weiter gekämpft, was ich wirklich toll umgesetzt fand.
Außerdem fand ich die Idee natürlich absolut klasse, weshalb mich das Buch irgendwann nicht mehr losgelassen hat. Für Endzeit-Fans eine absolute Empfehlung.


Allerliebste SchwesterAllerliebste Schwester“ von Wiebke Lorenz habe ich als Mängelexemplar von meiner Lieblingsbuchhandlung mitgenommen, weil mich der Klappentext angesprochen hat und ich länger nichts in der Art gelesen habe.
Allerdings hat es ziemlich lange bei mir gesubbt, im Juni jedoch war die richtige Zeit für dieses Buch.
Es war jedoch ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe. Zwar nicht schlecht aber eindeutig nicht so, wie ich es gerne gehabt hätte. Diese Spannung und das Rätselraten auf das ich mich gefreut habe, blieb mehr oder weniger aus. Die Auflösung hat mich letztlich nicht weiter überrascht, auch wenn es gut gemacht war. Daher konnte ich diesem Buch nur 3 / 5 Sterne geben.


Westeros - Die Welt von Eis und FeuerMein absolutes Monatshighlight ist Westeros – Die Welt von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin, Elio M. Garcia Jr. und Linda Antonsson. Ich liebe diesen Bildband zu der Welt rund um „Das Lied von Eis und Feuer“. Es gibt so viele Detailreiche Bilder, die Vorgeschichte ist wirklich genial ausgearbeitet und einfach stimmig. Alles wird ineinandereingefügt und wer sich schon etwas auskennt schließt sämtliche Lücken, die sich während des Lesens der Bücher vielleicht ergeben haben.
Alles ergibt Sinn und ist stimmig. Ich bin wirklich begeistert und bewundere die Arbeit von George R. R. Martin umso mehr. Diese Welt, so komplex und einfach wunderschön, hat er sich wirklich perfekt ausgedacht.
Daher konnte dieses Buch nur 5 / 5 Sterne von mir bekommen!
Ich danke Randomhouse und dem Penhaligon Verlag noch einmal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.


Meine Fortschritte bei den Challenges…

Für die Challenge der Gegenteile konnte ich alle meine Bücher eintragen und habe nun bei der grünen Seite 17 gelesene Bücher und bei der lilanen Seite 14 gelesene Bücher.

Wie ihr oben schon sehen konntet habe ich ein im.press Buch gelesen und somit konnte ich bei der im.press Lesechallenge auf 7 gelesen Bücher aufstocken. Was diese Challenge angeht bin ich nicht mehr ganz so zuversichtlich, dass ich es tatsächlich schaffe 25 Titel zu lesen. Andere Bücher kommen mir immer wieder in die Quere und so gerne ich auch im.press Titel lese, manchmal klappt es einfach nicht.

Für die SuB-Abbau-Challenge kann ich für die Monatsaufgabe Juni „Helden“ nur zwei Bücher notieren. Einmal „Seth. Als die Sterne fielen“ und „Westeros – Die Welt von Eis und Feuer“ da diese beiden Bücher als Einzige auch aus der Sicht einer männlichen Person erzählt werden.


Wie war euer Lesemonat im Juni? Was war euer Highlight und hattet ihr einen richtigen Flop? Ich freue mich über eure Meinungen!

Liebe Grüße,

anna

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s