After Passion | Anna Todd

after passion hörbuchTitel: After Passion
Autor: Anna Todd
Format: Hörbuch
Preis: 11,99 €
Seitenzahl: 704
Verlag: Random House Audio
Bei Amazon:
Kindle Edition: 9.99 €
Broschiert: 12,99 €
Hörbuch: 11,99 €

rezis

Tessa Young ist hübsch, klug, verantwortungsbewusst und zielstrebig. Das perfekte Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie auf Hardin Scott. Und Hardin Scott ist das perfekte Gegenteil zu Tessa. Unverschämt, unhöflich, unberechenbar. Der Bad Boy schlechthin. Doch irgendetwas hat er, das Tessa wie magisch anzieht. Sie kann ihm nicht widerstehen und wird nie wieder dieselbe sein.

rezisDas Hörbuch zu After Passion habe ich über das Bloggerportal von randomhouse bekommen und habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Dieses Hörbuch war ein kleiner Versuch, denn ich habe schon sehr lange keine Hörbücher mehr gehört und wollte einfach ausprobieren, ob es mir doch wieder gefallen wird.
Für dieses Buch habe ich mich deshalb entschieden, weil ich es mir niemals gekauft hätte. Der ganze Hype um diese Geschichte hat mich sehr abgeschreckt und dass sie eigentlich eine One Direction Fanfiction ist hat mich noch dazu etwas abgeschreckt. Gleichzeitig war ich doch ein klein wenig neugierig, ob die Story wirklich so gut oder so schlecht ist, wie ich von allen Seiten gehört hatte.

Für Tessa beginnt die Collegezeit nicht ganz wie sie sich das vorgestellt hat. Sie wusste zwar, dass sie eine Mitbewohnerin haben wird aber dass diese Mitbewohnerin so aussehen würde, hatte sie nicht erwartet. Steph ist tätowiert, kleidet sich aufreizend und geht gerne feiern. Sie ist genau diese Art von Mensch, vor denen Tessas Mutter sie immer gewarnt hat.
Doch entgegen aller Warnungen freundet sich Tessa mit Steph an und dadurch lernt sie Hardin kennen.
Hardin, der ebenso tätowiert wie gepierct ist. Der genau wie Steph gerne feiern geht, ständig neue Liebschaften hat und scheinbar nebenher studiert.
Zunächst scheint Tessa ihn überhaupt nicht zu mögen. Er ist unhöflich, unverschämt und vor allem absolut nicht ihr Typ. Und doch, wann immer sie ihn trifft scheint eine Gänsehaut über ihren Körper zu wandern. Seine grüne Augen lassen sie nicht mehr los und sie spürt, dass sie ihm nicht mehr lange widerstehen kann.

Und dann kommt es, wie es kommen muss. Die beiden kommen sich näher und es scheinen sich ganz ganz große Gefühle zu entwickeln.
Das behütete, junge Mädchen verliebt sich in den Bad Boy. Sie lernt, dass das Aussehen allein, nicht ausmacht wer ein Mensch ist und versucht aus den Regeln und den Ansichten ihrer Mutter auszubrechen.
Doch viel mehr scheint das Buch nicht herzugeben.
Tessa ist eigentlich eine sympathische junge Frau. Sie ist sehr zielstrebig, möchte gute Noten haben, ein Praktikum absolvieren und ein wunderbares Leben führen. Doch Hardin bringt alles durcheinander.
Er ist zunächst unnahbar, möchte sich nicht an sie binden und behandelt sie einfach nur schlecht. Doch Tessa läuft diesem Kerl immer und immer wieder hinterher. Lässt alles mit sich machen und scheint überhaupt nicht zu merken, was für ein Idiot dieser Typ eigentlich ist.
So oft musste ich mich darüber ärgern, wie er sie behandelt hat und wie Tessa es einfach mit sich hat machen lassen. Ich hatte das Gefühl, dass sie überhaupt nicht merkt, dass er eindeutig nicht der Richtige für sie ist.
Wann immer sie versucht ihm entgegen zu treten zieht sie doch immer wieder den Kürzeren und ich weiß wirklich absolut nicht, wieso sie immer wieder zurück zu ihm geht.

Hardin ist anstrengend, unhöflich, launisch und scheint immer nur an das eine zu denken: Sex. Dass Tessa sich von ihm angezogen fühlt, kann ich vielleicht noch etwas nachvollziehen. Er ist die absolute Versuchung für die junge Frau, die so etwas wie einen Bad Boy immer nur von Weitem gesehen hat.
Dass er sich dann auch noch für sie interessiert entfacht ein Feuer in ihr und eigentlich wäre das ja nicht schlimm. Doch sein Verhalten spiegelt einfach nicht das wider, was er Tessa immer und immer wieder sagt.
Er ist besitzergreifend, eifersüchtig, gibt keine Fehler zu und kann nicht zu seinen Gefühlen stehen. Er will am liebsten die Kontrolle über alles haben und behandelt Tessa oftmals schlechter als einen Fußabtreter.
Er war mir von Anfang an unsympathisch und ich habe noch immer keine Ahnung, wieso Tessa sich in so einen schrecklichen Menschen verlieben konnte.

Der Verlauf der Beziehung der beiden lässt sich sehr einfach beschreiben: ein ewiges hin und her.
In der einen Sekunde lieben sie sich, in der nächsten hassen sie sich. Es ist einfach zum verrückt werden.
Es war zum Teil unterhaltsam, ich habe einige Male laut gelacht aber die meiste Zeit bin ich genervt gewesen. Das Buch hätte nach gut 300 Seiten zu Ende sein können, wenn es dieses ständige hin und her nicht gegeben hätte.

Großen Spaß haben mir die Szenen mit Tessas Mutter gemacht. Diese Frau weiß was sie will und versucht mit allen Mitteln ihre Tochter dazu zu bringen, die perfekte Tessa zu sein. Sie soll all das haben, was ihre Mutter nicht haben konnte. Sie soll einmal einen tollen Job, eine wunderbare Familie und am besten viele ebenso erfolgreiche Kinder bekommen. Dass Tessa selbst dabei völlig auf der Strecke bleibt ist völlig egal.
Als die beiden dann aneinander geraten sind habe ich beinahe Tränen gelacht. Das war etwas, das wirklich toll geschrieben war und auch gut bei mir angekommen ist. Ich konnte mich dort sehr gut in beide Seiten hineinfühlen. Ganz anders wie bei den Szenen zwischen Hardin und Tessa.

Was mir tatsächlich durchgehend super gefallen hat war die Sprecherin des Hörbuchs. Sie spricht die einzelnen Rollen einfach toll und ich habe ihr jede Gefühlsregung einfach abgekauft. Es war toll ihr zuzuhören, denn sie hat eine wirklich tolle Stimme. Ich muss zugeben, dass ich oft bei Hörbüchern eingeschlafen bin, nicht bei After Passion, was allerdings nichts mit der Geschichte an sich zu tun hat, sondern eher etwas mit der Sprecherin.
Ob ich die Reihe weiterverfolgen werde weiß ich noch nicht. Ich muss mir tatsächlich gut überlegen ob ich mir das noch weitere drei Mal antun will oder ob bei mir hier Schluss ist.

fazitDas ewige hin und her zwischen Hardin und Tessa ist mir sehr schnell auf die Nerven gegangen. Auch wenn der Schreibstil sehr locker ist und man der Sprecherin wirklich sehr gut folgen kann, bin ich von den Protagonisten eher genervt gewesen. Sich so zu verhalten wie die beiden sollte sich niemand als Vorbild nehmen und ich hoffe, dass es nur sehr wenige Paare gibt, die sich so verhalten. Die Geschichte an sich hat mich zwar unterhalten aber ein Meisterwerk ist das Buch nicht. 2,5 / 5 Sterne.

2,5 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s