Ewiglich…Dornröschen? Kiss my ass! | Olga A. Krouk

Dornroeschen-kiss my ass

Titel: Ewiglich…Dornröschen? Kiss my ass!
Autor: Olga A. Krouk
Format: Taschenbuch
Preis: 9,95 €
Seitenzahl: 176
Verlag: U-Line Anti-Pop
Bei Amazon:
Taschennbuch: 9,95 €
Kindle Edition: 4,99 €

Direkt beim Verlag bestellen (dort könnt ihr das Cover entweder in weiß oder in schwarz bestellen.)

rezis

Die 15jährige Ly ist wild, rebellisch und eine absolute Rockerin. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin hat sie bereits eine Heavy Metal Band gegründet und eines weiß sie ganz genau: für ein Prinzessinnen-Dasein ist sie absolut ungeeignet.
Bis sie sich im Körper einer Königstochter wiederfindet.
Gemeinsam mit wunderschönen anderen Prinzessinnen, soll sie um die Gunst des Prinzen kämpfen. Was ihr so ganz und gar nicht passt. Mit ihrer frechen Art haut sie jedoch nicht nur den Zeremonienmeister um, sondern den Prinzen gleich mit.
Wir kann Ly nur wieder zurück in die Normalität? Wird sie einen Weg finden, um in ihren Körper zurückkehren zu können?

rezisDieses Buch habe ich von Blogg dein Buch und dem U-Line Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn der Klappentext hat mich sofort angesprochen.
Märchen habe ich schon als kleines Kind sehr geliebt und diese Märchenadaption hat mich sofort zum Lachen gebracht. Ich wollte unbedingt wissen, was es mit Ly und dem Prinzessinnen-Dasein auf sich hat.

Am Anfang wird man sofort in das Geschehen hineingeworfen. Ly, die gerade noch zu Hause war um zu frühstücken, steckt plötzlich im Körper einer Prinzessin. Sie weiß gar nicht wie ihr geschieht und wird dann auch noch von einer hässlichen Hexe attackiert. Mit Müh und Not schafft sie es, sich zu retten. Doch ihr Kleid, die Frisur, ihr Körper, alles ist ruiniert.
Ly selbst findet das nicht allzu schlimm, ihr Vater, ihre Mutter und auch der Zeremonienmeister jedoch raufen sich die Haare.
Was hat das Mädchen da nur angestellt?

An so vielen Stellen habe ich laut gelacht, weil Lys Gedanken zu der andersartigen Märchenwelt einfach zu lustig sind. Sie möchte nicht in diese Traumwelt passen und spürt auch ganz deutlich, dass sie nicht in diese Welt gehört. Sie möchte sich nicht auftakeln lassen, weite Kleider tragen und um einen Prinzen buhlen, den sie gar nicht kennt.
Ly hat ihren eigenen Kopf und möchte wissen, wie sie wieder zurück in ihren eigenen Körper gelangen kann. Doch zunächst einmal sollte sie herausfinden wie sie überhaupt in diese Welt geraten ist und was dort alles seltsames vor sich geht.

Das Mädchen ist mir vom ersten Moment an sehr sympathisch, auch wenn ich etwas Schwierigkeiten mit ihrer Ausdrucksweise hatte. Ich weiß nicht recht, ob ich dafür schon zu alt bin (wahrscheinlich), denn diese „What the fuck“ Aussprüche oder Glööckler Vergleiche haben mich teilweise zum lachen gebracht, teilweise aber auch etwas gestört. Es würde mich tatsächlich interessieren ob eine 15jährige in dieser Situation wirklich ernsthaft solche Schlüsse und Vergleiche ziehen würde.
Trotzdem mochte ich Ly sehr, denn sie versucht das Rätsel zu lösen und trotzdem noch sie selber zu bleiben.

Was ich etwas schade fand war, dass der Prinz an sich, sehr blass geblieben ist. Wäre das Buch etwas dicker gewesen, hätte man vielleicht gut noch ein oder zwei Szenen einbauen können, in denen Ly und er sich treffen und näher kennen lernen können. Man erfährt nicht viel über ihn. Beinahe gar nichts und trotzdem spürt das junge Mädchen Zuneigung zu ihm, was ich irgendwie nicht ganz so nachvollziehen kann. Schließlich weiß sie sozusagen nichts über ihn, hat ihn kaum alleine getroffen und wenige Worte mit ihm gewechselt. Dass man Gefühle für eine so unbekannte Person entwickelt ist mir dann doch etwas zu weit hergeholt.
Mir hätten mehr Szenen mit dem Prinzen besser gefallen, damit auch ich ihn etwas besser kennen lernen kann.

Die Handlung an sich hat mir ganz gut gefallen. Es war recht schnell und einfach zu lesen und ich hatte keine Schwierigkeiten den Gedankengängen von Ly zu folgen. Allerdings passiert die meiste Action erst gegen Ende des Buches, was ich sehr schade gefunden habe. Die Spannung ist kaum spürbar und man fragt sich nach 100 Seiten, ob da jetzt noch was kommt oder nicht. Natürlich ist noch etwas gekommen aber etwas mehr Spannung hätte mir persönlich besser gefallen.

Den Mix aus „Bachelor“, „Selection“ und „Dornröschen“ hat mir allerdings wieder sehr gut gefallen. Es war einfach lustig diese verschiedenen Versionen vermischt vor sich zu sehen. Vor allem, weil Ly ja selbst auch den Vergleich zum Bachelor gezogen hat (dass sie Selction gelesen hat, habe ich von vorneherein mal ausgeschlossen). Die etwas andere Art der Autorin Dornröschen zu erzählen hat mir auch sehr gut gefallen auch wenn ich mir gerne noch 100 Seiten mehr gewünscht hätte.

Das Ende und die Auflösung des ganzen hat mir ganz gut gefallen. Es ging alles zum Schluss hin etwas schnell und es wurde letztlich in wenigen Seiten alles erklärt und geklärt, was ich auch etwas schade gefunden habe. Ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass der Autorin die Luft ausgegangen ist, was ich mir irgendwie nur sehr schwer vorstellen konnte. Die Auflösung hat mir zwar gefallen und alle Verwirrungen und Fragen wurden aufgelöst, trotzdem hätte man sich für dieses Ende noch etwas mehr Zeit nehmen können, um alles etwas intensiver zu erklären.

fazitDieses Buch kann man schnell durchlesen, es macht Spaß und der Schreibstil ist sehr locker aber auch fesselnd. Wen die Jugendsprache nicht sonderlich stört und wer Märchenfan ist, sollte es sich unbedingt einmal anschauen.
4 / 5 Sterne für dieses Buch.

4-Sterne

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ewiglich…Dornröschen? Kiss my ass! | Olga A. Krouk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s