Ich bin in Griechenland…

Hallo ihr Lieben!

Ab heute, bis einschließlich 04. Oktober bin ich auf Studienreise in Griechenland. Leider habe ich es nicht geschafft auch nur einen Beitrag oder eine Rezension im vorraus zu schreiben, was bedeutet, dass es für diese Tage komplett ruhig auf dem Blog sein wird. Ich hoffe ich kann euch nach meiner Rückkehr wieder mit Beiträgen versorgen und hoffe, dass ihr eine schöne Woche haben werdet!

Vielleicht habe ich an dem ein oder anderen Tag ein bisschen Internet und kann euch via twitter oder instagram ein paar Eindrücke von Griechenland zeigen (und möglicherweise auch den ein oder anderen Beitrag von euch lesen und kommentieren :D)

Habt eine schöne Woche! Wir hören / schreiben / sehen uns am 05. Oktober wieder!

Ganz liebe Grüße!

anna_blog

Küss mich lieber nicht | Charlotte Cole

kuss-mich-lieber-nicht
Titel: Küss mich lieber nicht (Band 4)
Autor: Charlotte Cole
Format: E-Book
Preis: 4,99 €
Seitenzahl: 290 Seiten
Verlag: Self-Publishing
Kaufen

rezension_worum es geht

Für Cara ist klar: sie braucht in ihrem Leben keinen Mann. Sie will sich lieber um ihre beiden Kinder kümmern und ihren Job als Archäologin gut machen, womit sie schon alle Hände voll zu tun hat, denn ihren Kotzbrocken von Chef zufriedenzustellen scheint ein unmögliches Unterfangen zu sein. Als ein Sandsturm und eine Grippe über Caras Leben hinwegfegen, stellt sich plötzlich ihr ganzes Leben auf den Kopf.
Dem jedoch noch nicht genug, mischt sich ihr stinkreicher Nachbar Sam auch noch in ihr Leben ein und der hat doch überhaupt keine Ahnung davon, wie schwer das Leben sein kann.

Weiterlesen

Der Übergang | Justin Cronin

Der Übergang

Titel: Der Übergang (Band 1)
Autor: Justin Cronin
Format: Hardcover
Preis: 9,99 € (neu nur noch als Taschenbuch erhältlich)
Seitenzahl: 1040 Seiten
Verlag: Goldmann
Kaufen

rezension_worum es geht

Als Amy Harper Bellafonte gerade einmal sechs Jahre alt ist, wird sie von zwei FBI Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Forschungsgelände gebracht. Lange haben die Wissenschaftler nach der perfekten Person gesucht, um ihren Versuch zu starten, die Menschheit unsterblich zu machen, und diese Person soll das kleine Mädchen namens Amy sein. Doch dann geht alles völlig schief und die Welt, wie wir sie kannten, rast auf ihren Untergang zu, der nicht mehr aufzuhalten ist. Doch einen Hoffnungsstreif gibt es am sonst so grauen Horizont: Amy Harper Bellafonte könnte die Rettung bedeuten.

Weiterlesen

Outlander – Feuer und Stein | Diana Gabaldon

outlander

Titel: Outlander – Feuer und Stein (Band 1)
Autor: Diana Gabaldon
Format: Klappbroschur
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 1136 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Kaufen

rezension_worum es geht

Schottland 1945: Nach dem Krieg  sind die junge Krankenschwester Claire und ihr Mann Frank endlich wieder vereint. In Inverness möchten die beiden ihre zweiten Flitterwochen erleben. Während Frank gleichzeitig auch noch Ahnenforschung betreibt, erkundet Claire die Pflanzen des Hochlands. Als die beiden eines nachts am sagenumwobenen Craigh na Dun Frauen beobachten, die einen geheimnisvollen Tanz aufführen, scheint etwas magisches vor sich zu gehen. Am nächsten Tag erkundet Claire den Hügel erneut und tatsächlich: die Magie wirkt und katapultiert die Krankenschwester 200 Jahre in die Vergangenhet.
Das Schottland 1743 befindet sich kurz vor einem erneuten Aufstand der Jakobiter gegen die Engländer. Während Claire zunächst alles daran setzt, zurüc zum Craigh na Dun zu gelangen, muss sie sich mit dem McKenzie Clan auseinandersetzen, die sie zunächst für eine englische Spionin halten. Doch ihr Wissen über die Heilkünste verhelfen ihr zu einem guten Ruf, die Gefahr jedoch, verstärkt sich von Tag zu Tag. Unerwartete Unterstützung findet sie in dem jungen und attraktiven Highlander Jamie, für den sie sich immer weiter erwärmt…

Weiterlesen

Montagsfrage: Fan von Antagonisten?

Hallo ihr Lieben!

montagsfrage_banner

Heute, nach einer recht langen Montagsfrage Pause gibt es endlich wieder eine Antwort von mir auf die Frage von Buchfresserchen Svenja!
Ich hatte in letzter Zeit einfach immer irgendetwas zu tun und nicht so viel Zeit um zu kommentieren, geschweige denn die Frage rauszusuchen. Endlich kehrt langsam aber sicher der Alltag wieder bei mir ein und so kann ich wieder bei dieser Aktion dabei sein!

Gibt es Antagonisten, die ihr mehr mögt als Protagonisten bestimmter Bücher / Reihen und falls ja, was ist der Grund dafür?

Es gibt Antagonisten, die ich in mein Herz geschlossen habe, aber die „Sympathie“ verläuft immer parallel zu der, für die Protagonisten. (Wenn ich diese denn tatsächlich leiden kann :D). Wobei das Wort Sympathie hier vielleicht auch nicht ganz richtig ist. Es geht weniger darum, dass ich Antagonisten mag, sondern eher, interessnt oder faszinierend finde. Gerade bei Game of Thrones zum Beispiel haben die, die wir als „Bösewichte“ wahrnehmen, eben genauso vielschichtige Facetten, wie die Protagonisten. Man kann sich zum Teil einfach wunderbar in die Charaktere hineindenken und ihr Verhalten, egal auf welche verdrehte Weise, irgendwie nachvollziehen. Es gibt eben nicht immer schwarz und weiß, sondern auch die Grauzone dazwischen und das lässt mich sehr oft die Antagonisten mögen. Sei es  beispielsweise nun Tywin Lannister oder sein Sohn Jamie.
Auch bei dem Buch „Schwestern der Wahrheit„, welches ich erst letztens ausgelesen habe, gibt es einen Antagonisten, den Blutmagis Aeduan, den ich einfach so spannend und interessant fand, dass ich mich sofort für ihn erwärmt habe. Hier kann es sogar sein, dass dieses Interesse in Sympathie umschlägt, je  nachdem wie sein Weg in Band 2 weitergehen wird.

Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr euch für Antagonisten erwärmen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Montag!

anna_blog