Der Halbjahres – TAG

Hallo ihr Lieben!

Weil ich momentan nicht so viel lese, wie ich es gerne würde, und deshalb auch weniger Bücher zu rezensieren habe, gibt es heute ausnahmsweise mal einen kleinen Tag.
Ich stelle mich den Fragen des Halbjahres Tag, den ich bei diversen Booktubern gesehen habe. Wenn ihr selbst lust habt, die Fragen noch zu beantworten, dann macht das gerne und gebt mir doch bescheid, damit ich bei euch vorbei schauen kann! (:

halbjahresTAG

1. Das beste Buch bisher?

Es-Stephen KingDas kann nur „ES“ von Stephen King sein! Ich bin so froh, dass ich mich den über 1500 Seiten gestellt und dieses Meisterwerk gelesen habe. Dieses Buch hat mir so viel gegeben, dass es definitiv zu meinen Highlights in diesem Jahr gehört und in jedem Fall auch zu meinen bisherigen Lesehighlights in meinem gesamten Leben. Was Stephen King da geschaffen hat ist einfach großartig und alle, die gerne Bücher in Richtung Horror lesen, sollten einen Blick riskieren. Es ist wirklich toll!

 

Weiterlesen

ES | Stephen King

es_stephen king

Titel: ES
Autor: Stephen King
Übersetzer: Alexandra von Reinhardt & Joachim Körber
Bearbeitet und teilweise neu übersetzt von Anja Heppelmann
Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 1534 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-43577-3
Bewertung: 5-Sterne

Inhalt

In Derry, Maine, herrscht das Böse über die Kanalisation. Alle 28 Jahre erwacht es und muss fressen. Unaussprechliche Dinge geschehen in der Stadt und sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und Es ein Ende zu bereiten…

Weiterlesen

Montagsfrage: Buch vs. Film

montagsfrage_banner

Hallo ihr Lieben!

Es geht mal wieder drunter und drüber bei mir und aus diesem Grund kam letzte Woche auch nur ein Post hier online. Ich habe ziemlichen Arbeitsstress an der Hochschule und meine Wochenenden haben eigentlich nichts mit Erholung zu tun.. meine Lesezeit ist gleichzeitig auch noch sehr begrenzt und deshalb wird es hier die nächsten Tage / Wochen, wohl weiterhin etwas ruhiger bleiben. Allerdings kommt diese Woche aufjedenfall noch die Rezension zu „Es“ von Stephen King, das Buch habe ich nämlich am Freitag beendet.
Heute gibt es aber endlich mal wieder die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja!

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen / lesen?

Diese Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten: ich versuche immer zuerst das Buch zu lesen. Mir fällt es immer leichter zuerst das Buch gelesen zu haben und anschließend den Film zu sehen als andersherum. Ich kann euch gar nicht genau sagen weshalb das so ist aber meistens lese ich das Buch nicht mehr, wenn ich den Film schon gesehen habe. Andersherum habe ich das Problem nie. Sollte ich es nicht schaffen ein Buch vorher zu lesen, dann kann es sogar sein, dass ich den Film erst gar nicht schaue. Bücher geben mir oftmals einfach mehr, als die Filme und deshalb möchte ich lieber alles zuerst lesen als sehen.

Wie ist das bei euch? Lest ihr zuerst das Buch oder schaut ihr lieber den Film?
Habt einen schönen Start in die neue Woche!

Anna

TARGA – Der Moment bevor du stirbst | B.C. Schiller

TARGA_rezension

Inhalt

Als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA muss Targa Hendricks immer nah an gefährlichen Mördern arbeiten. Die junge Frau ist eine Einzelgängerin mit autistischen Zügen. Sie fühlt keine Angst, hat nur wenig Bindungen zu Menschen und genau das macht sie so gut in ihrem Job. Bei ihrem neuen Fall muss sie sehr nah an einen Mörder herankommen, um ihn überführen zu können. Sie muss sich ihm koomplett ausliefern.
Der Hochschuldozent Falk Sandman ist charismatisch, intelligent und besessen von letzten Worten Sterbender. Er tötet junge Frauen, um ihren letzten Augenblick festhalten zu können. Als er eine junge Frau trifft, ist er augenblicklich fasziniert. Sie scheint genau wie er zu sein und die beiden kommen sich nach und nach näher.
Ein tödliches Spiel beginnt, die Frage ist nur: wer wird gewinnen?

Weiterlesen

Medici – Die Kunst der Intrige | Matteo Strukul

Medici_2-rezension

Inhalt

Florenz 1469: Lorenzo de‘ Medici, genannt Il Magnifico, soll heiraten. Doch nicht Lucrezia Donati, die er von ganzem Herzen liebt, nein, er soll Clarice Orsini heiraten, um eine einflussreiche Familie an die Medicis zu binden. Er beugt sich dem Willen seiner Mutter und heiratet die junge Frau, von der er weiß, dass sie niemals sein Herz besitzen wird. Gleichzeitig spitzt sich die politische Lage immer weiter zu und Lorenzo unterschätzt seine Gegner sehr. Die Macht der Medici steht auf der Kippe und es scheint Girolamo Riario zu gelingen eine Verschwörung anzuzetteln. Eine Zeit der Gewalt und Rache scheint angebrochen zu sein.

Weiterlesen