[Rezension & Gewinnspiel zur Reihe] Die Königschroniken – Ein Reif von Bronze | Stephan M. Rother

Ein Reif von Bronze

Anzeige

Titel: Ein Reif von Bronze (Die Königschroniken #2)
Autor: Stephan M. Rother
Format: Klappbroschur
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 348 Seiten
Verlag: Rowohlt Polaris
ISBN: 978-3-499-40357-6
Bewertung: 4-Sterne

Inhalt

Die Raunacht ist gekommen und mit ihr die Dunkelheit. Nach sieben Jahrhunderten ist es dem Stammesfürst Morwa zwar gelungen alle Völker des Nordens zu vereinen, doch kaum hat er den Reif von Bronze auf seinem Haupt, wird ein uralter Fluch entfacht, der die Stämme erneut zu den Waffen greifen lässt.
Sölva steht inmitten der Streitereien und versucht doch nur das Leben der Frau aus dem Süden irgendwie zu retten. Sie hat keine Wahl, als sich der Magie dieser Frau zu stellen, um irgendwie die endgültige Vernichtung zu verhindern. Oder aber diese herbeizuführen.
Leyken lebt weiterhin gefangen in der Rabenstadt, doch ihr eröffnet sich ein Weg, wie sie möglicherweise fliehen kann. Sie nutzt die Chance, obwohl ihr klar ist, dass sie sich in höchste Gefahr begibt.

Wird es den Frauen gelingen den Untergang ihrer Welt aufzuhalten oder kann der Fluch der Raunacht nicht mehr abgewendet werden?

Weiterlesen

Advertisements

Das Joshua-Profil | Sebastian Fitzek

joshua profil_blutschule

Anzeige

Titel: Das Joshua-Profil
Autor: Sebastian Fitzek
Format: Taschenbuch
Preis: 10,90 €
Seitenzahl: 430 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-404-17501-7
Bewertung 3-Sterne

Inhalt

Max Rhode ist ein recht erfolgloser Autor. An seinen Erfolg nach „Die Blutschule“ konnte er nicht anschließen und gerät langsam in Vergessenheit. Er lebt mit seiner Frau und der Pflegetochter in Berlin und hat sich noch nie etwas zuschulden kommen lassen. Doch nach einem mysteriösen Anruf scheint sich dies zu ändern. Max ist vielleicht doch im Begriff etwas unverzeihliches zu tun. Jedenfalls ist Joshua fest davon überzeugt und niemand kann sich dem Urteil von Joshua nicht entziehen.

Weiterlesen

Montagsfrage: Quartalshighlights?

Hallo ihr Lieben! 

Endlich habe ich mir mal wieder die Zeit genommen, um die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja zu beantworten. Das Lernen und die damit verbundene „Blog-Unlust“ hat mich fest im Griff.. Morgen ist meine erste Examensprüfung und ich habe schon mächtig Angst davor. Ich weiß, dass ich gut vorbereitet bin, trotzdem sitzt mir diese leidige Aufregung fest im Nacken. Deshalb entspanne ich mich jetzt eine Weil mit der Montagsfrage und möchte euch meine Quartalshighlights 2018 vorstellen.

mofra_banner2017

Ich habe bisher 20 Bücher beendet und 3 Mal die volle Sterneanzahl vergeben. Als ich die Frage gelesen habe ist mir jedoch nur eines dieser drei Bücher direkt in den Sinn gekommen: „Die Arena“ von Stephen King. Was habe ich dieses Buch geliebt? Es ist Die Arenaunfassbar gut geschrieben und zeigt auf grausame und wirklich schockierende Weise zu was Menschen fähig sind, wenn sie auf sich gestellt sind. Ich denke immer noch viel über die Geschichte nach und die Rezension zu dem Buch ist noch immer nicht fertig, obwohl ich schon länger daran arbeite. Aber ich finde momentan einfach nicht die richtigen Worte dafür und möchte die Rezension deshalb noch nicht hochladen. Sie wird aber definitiv noch kommen. In der Geschichte geht es um die Bewohner von Chester’s Mill, die aus unerfindlichen Gründen plötzlich durch eine Barriere von der Außenwelt abgeschnitten sind. Nichts und niemand kann die unsichtbare Barriere durchdringen und je knapper die Lebensmittel werden, desto grausiger wird der Kampf ums Überleben. Wer also gerne Stephen King liest oder damit anfangen möchte, der sollte diese Geschichte nicht verpassen und sich schon gar nicht von der Länge abschrecken lassen, jede Seite ist absolut lohnenswert.

Processed with VSCO with f2 preset

Weitere 5 Sterne hat die zweite Graphic Novel zu „Die Stadt der träumenden Bücher“ von Walter Moers und Florian Biege von mir bekommen. Ich finde den Zeichenstil wirklich schön und die Geschichte ist einfach toll! Für alle Fans oder solche, die es noch werden sollen, eine tolle Gelegenheit. Ich habe mir nach dem Lesen vorgenommen das Buch aufjedenfall dieses Jahr noch zu lesen und freue mich schon sehr darauf. Es lohnt sich also mal einen Blick rein zu werfen.

Und als letztes hat noch „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt 5 Sterne erhalten. Dieser reread hat mich wieder vollends von sich überzeugen können. Ich bin nach wie vor ein Fan dieses Dramas und liebe die Botschaft dahinter. Wer gerne mal in Klassiker stöbert, der sollte sich dieses Buch unbedingt einmal genauer anschauen.

Gab es bei euch auch schon Highlights? Oder seid ihr kritischer als ich? Habt einen schönen Montag! 

Anna

 

 

Lesemonat März 2018

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch erst einmal frohe Ostern! Ich hoffe bei euch ist ein bisschen schöneres Wetter als bei mir und ihr könnt die Feiertage genießen!
Mein Lesemonat März war unglaublich erfolgreich. Ich bin in eine Art „Fitzekfieber“ verfallen und habe sehr viele Bücher die von ihm auf meinem SuB gelegen haben gelesen. Es gab aber auch noch andere Bücher und die möchte ich heute vorstellen.

lesemonat_blog

Weiterlesen

The Woman in the Window – Was hat sie wirklich gesehen? | A.J. Finn

the woman in the window

Anzeige

Titel: The Woman in the Window – Was hat sie wirklich gesehen?
Autor: A. J. Finn
Übersetzer: Christoph Göhler
Format: Klappbroschur
Preis: 15 €
Seitenzahl: 544 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0641-4
Bewertung: 4-Sterne

Inhalt

Anna Fox ist seit einem traumatischen Erlebnis in ihrem Haus gefangen. Sie schafft es nicht die Schwelle ihrer Tür zu überschreiten. Deshalb verbringt sie ihre Tage mit Schwarz-Weiß Krimis, Wein und ihren Nachbarn, die sie vom Fenster aus beobachtet. Sie ist nicht glücklich, hat sich mit ihrer Situation aber abgefunden. Bis die Russels ins Haus gegenüber einziehen. Vater, Mutter und Kind, genau wie sie vor ihrer Krankheit. Sie sehnt sich zurück in diese Zeit und als ihre neue Nachbarin sie besucht wird diese Sehnsucht noch größer. Kurze Zeit später muss Anna ein schreckliches Verbrechen mit ansehen und möchte unbedingt helfen, doch wie soll sie das bewerkstelligen, wenn sie nicht aus dem Haus kann? Als ihr vor Panik schwarz vor Augen wird und sie im Krankenhaus wieder erwacht will ihr niemand glauben schenken. Anscheinend ist nichts passiert und plötzlich weiß Anna nicht mehr was wahr ist und was nicht.

Weiterlesen